Aktuelles vom Volleyball

U18w beendet die Saison mit guten Platzierung beim Hessenjugendpokal

Sonntag, 05. März 2017, 10:02

Bereits am frühen Morgen machte sich das Team auf zum Hessenjugedpokal nach Wetter. Die Mädels nutzen die Zeit noch für ein kurzes Nickerchen oder die ersten Hausaufgaben während die Trainer Lutz Zinngraf und Franziska Döring sie sicher nach Mittelhessen brachten.

 

Für den Hessenjugendpokal hatten sich 9 Teams qualifiziert, die zu Beginn in drei Vorrundengruppen gegeneinander antraten. Im ersten Spiel bekamen es die jungen Adlerinnen mit den Mädels des SC Königstein (Oberliga) zu tun. Sehr viele Eigenfehler, zu viele misslunge Aufschläge und das zu wenige Umsetzen der Traineranweisungen sorgten für ein stetig wachsendes Punktepolster der Königsteinerinnen, die verdient mit 2:0 vom Feld gingen. Direkt im Anschluss stand die HTG Bad Homburg, die in der Landesliga Süd stets vor der Eintracht platziert war, auf der anderen Netzseite. Beide Teams mühten sich, zur Ruhe zu kommen und das eigene Spiel aufzuziehen. Immer noch sehr zaghaft im Angriff und Aufschlag, kamen jedoch nun Annahme und Abwehr deutlich besser, so dass sich die Jungadlerinnen am Ende knapp mit 2:0 durchsetzen konnten. Da sich im abschließenden Gruppenspiel Königstein gegen die HTG ebenfalls siegreich vom Feld ging, war klar, dass die Eintracht um die ersten 6 Plätze mitspielen würde. Im Überkreuzvergleich ging es jedoch gegen den Turnierfavoriten VC Wiesbaden. Von Beginn an mit zu viel Ehrfurcht vor dem großen Namen und den großgewachsenen Spielerinnen zogen die Adlerinnen die Krallen ein und bekamen im ersten Satz deutlichst die Flügel gestutzt. Die Punktausbeute konnte im zweiten Satz dank etwas mehr Mut im Aufschlag verdoppelt werden, doch bekamen die Mädels deutlich aufgezeigt, wie hoch die Messlatte auch im Jugendbereich liegt.

 

Aufgrund der Niederlage ging es nun in einer Dreiergruppe gegen die gut bekannten Auerbacherinnen und die BG Marburg um die Plätze 4-6. Gegen den TSV Auerbach war man bereits an beiden Landesliga-Vorrundenspieltagen und auch beim Quali-Turnier als Verlierer vom Feld gegangen, so aber nicht beim HJP. Die Aufschlagstärke der Eintracht war zurück, in der Abwehr wurde richtig gearbeitet und insbesondere in der Mitte nahezu jede Punktchance verwandelt - 2:0 Sieg. Im letzten Spiel des Tages wollten die Adlerinnen nun unbedingt noch Platz 4 sichern. Ohne großen Glanz, aber mit der größeren Spielsicherheit setzten sich die Mädels verdient durch.

 

In der Setzliste auf Platz 8 gesetzt, erspielten sich die U18 mit 3 Siegen ein gutes Ergebis. Unterlegen war man den Teams aus Königstein und Wiesbaden, die am Ende die ersten beiden Plätze belegten. Es bleibt jedoch zu sagen, dass die Mannschaft zu selten ihr eigenes Potenzial abrufen kann. Die eigentlichen Stärken werden zu selten ausgespielt und es hapert immer wieder an der Umsetzung der besprochenen Aufgaben. Hervorzuheben ist jedoch, dass die Eintracht neben dem VCW eines der jüngsten Teams stellte. Mit Ausnahme einer Spielerin können auch in der nächsten Saison alle noch einmal U18 spielen, teilweise gerade erst dem U16 - Alter entwachsen. Da wird was gehen, wenn konzentriert zusammen weitergearbeitet wird.

 

Am späten Abend kam das Team zufrieden in Frankfurt wieder an und möchte sich hier noch einmal ausdrücklich für die Unterstützung der mitgereisten Eltern bedanken.

 

In Wetter den 4. Platz erspielten: Aldoniza Mani, Lea Müller-Buchholz, Tina Pranjic, Lilan Gatti, Maja Fuhr, Natasa Stokanovic, Alina Welschof, Annabelle Hueber, Marie Zehentner, Dudu Bagci, Carla Stromberg und Anna Apuzzo

Von: FD

 

 

 


 

Abteilung Volleyball

 

Termine Herren I

 

Termine Damen I

September
30

Damen I - ASV Landau

Wolfgang-Steubing-Halle, Frankfurt

Oktober
15

Eintracht Wiesbaden - Damen I

Geschwister-Scholl-Schule, Wiesbaden