Aktuelles vom Volleyball

D1: Mit Volldampf ins neue Jahr

Sonntag, 14. Januar 2018, 22:12

Regionalliga-Südwest Frauen
Eintracht Frankfurt :Eintracht Wiesbaden (25:22, 28:26, 25:9)

 

 

 

D1: Mit Volldampf ins neue Jahr

 

Am ersten Spieltag 2018 ging die erste Damenmannschaft hochmotiviert auf's Feld, um direkt mit einem Sieg ins neue Jahr zu starten. Das freudige Ergebnis: Drei lange ersehnte Punkte landeten auf dem Eintracht-Konto.

 

Den Start verpassten die Frankfurterinnen etwas, so dass die Damen aus Wiesbaden schnell mit 11:4 in Führung gingen. Ein wirkungsvoller Diagonalwechsel brachte die Adlerinnen jedoch wieder ins Spiel. Sie kamen in allen Elementen gut rein und spielten nun ihr Spiel. Die Zwischenstände 14:14, 15:15 und 20:20 lassen erkennen, dass es ein umkämpfter Satz war, bei dem immer mal der eine, mal der andere die Nase vorn hatte. Nach dem 20:20 setze sich die Eintracht Frankfurt jedoch ab. Die Wiesbadenerinnen kämpften stark, konnten die Adlerinnen aber nicht mehr davon abhalten, den Satz nach Hause zu bringen. 25:22, 1:0.

 

Der zweite Satz gestaltete sich weiterhin sehr ausgeglichen. Von beiden Seiten kamen kraftvolle Aufschläge und Angriffe, die Feldverteidigung war schnell unterwegs, so dass den Zuschauern viele gute Ballwechsel geboten wurden. Dabei waren die Wiesbadenerinnen immer ein paar Punkte voraus, konnten sich aber nicht absetzen. Die Adlerinnen kamen gegen Ende des Satzes wieder heran und es ging über die 25 Punkte hinaus. Abwechselnd erkämpften sich die Mannschaften Satzbälle, die vom Gegner immer wieder gut abgewehrt wurden. Am Schluss hatten die Wiesbadenerinnen das Nachsehen: Der Satz ging wieder an die Eintracht Frankfurt. 28:26, 2:0.

 

Nun hieß es: Nicht wieder den dritten Satz abgeben! Das nahmen sich die Frankfurterinnen zu Herzen und spielten konsequent und stark auf. Der Wille der Damen aus Wiesbaden war nach dem vorhergehenden Kampf gebrochen, ein Punkt nach dem anderen landete auf dem Eintracht-Konto. Aufschlagserien, starke Angriffe und ein immer stärker agierender Block ließen auf der gegnerischen Seite kaum noch Punkte zu. Das Ergebnis: Nach 70 Minuten Spielzeit stand es 25:9, 3:0.

 

Am nächsten Samstag gibt es im Riederwald dann wieder Eintracht-Volleyball im Doppelpack zu sehen, wenn zunächst um 17 Uhr die 1. Damen und um 20 Uhr die 1. Herren antreten, um die nächsten Punkte einzufahren.

 

Drei Punkte holten: Christina Brunnhuber, Beatrice Drengwitz, Alyssa Fuchs, Kristin Küther, Ligia Manguino, Franziska Martian, Barbara Matschke, Tanita Schlemelch, Lei Tao, Nadine Thomas, Hanna Turkovic, Trainer Alex Köbler.

 

Von: nt

 

 

 


 

Abteilung Volleyball

 

Termine Herren I

 

Termine Damen I