Aktuelles vom Volleyball

D1: Deutliche Niederlage in Bad Soden

Sonntag, 11. März 2018, 18:39

Regionalliga-Südwest Frauen
TG Bad Soden II : Eintracht Frankfurt 3:0 (25:14, 25:17, 25:21)

 

D1: Deutliche Niederlage in Bad Soden

Am Samstagabend traten die Damen I in Bad Soden gegen den unmittelbaren Tabellennachbarn an, um dem Klassenerhalt ein Stückchen näher zu kommen. Leider gingen die Frankfurterinnen nicht mit dem nötigen Druck ins Spiel und verloren klar mit 3:0.

Ein Sieg sollte an diesem Wochenende her - ebenso wie im Hinspiel. Die Zeichen standen jedoch nicht gut: Nach Krankheit und Verletzung blieb der Eintracht nur noch eine "echte" Außenangreiferin, so dass Trainer Alex Köbler sich etwas einfallen lassen musste. In verändeter Aufstellung machte sich das Team also daran, die so wichtigen Punkte einzufahren. Der Auftakt gelang, die Frankfurterinnen holten die ersten Punkte, fingen sich dann aber eine entscheidende Serie. Die Aufschläge der Bad Sodenerinnen bereiteten der Frankfurter Annahme sichtlich Probleme. So stand es schnell 3:12 und Trainer Köbler hatte bereits beide Auszeiten genutzt. Die Eintracht-Damen kamen nur langsam wieder aus dieser Schockstarre und ins Spiel. Einige Wechsel brachten frischen Wind auf das Feld und so kämpften sie sich Punkt für Punkt in den zweistelligen Bereich. Den Satz hakten sie schnell ab und setzen auf den Nächsten. 14:25, 0:1.

Im zweiten Satz starteten die Adlerinnen wieder besser. Annahme und Abwehr waren stabiler, wenn auch noch nicht so stabil wie gewohnt. Die eigenen starken Aufschläge setzten die Damen aus Bad Soden zunehmend unter Druck. Allein im eigenen Angriff fehlte - gegen eine große Blockreihe - der nötige Bums, um den Satz für sich zu entscheiden. Eine zwischenzeitliche Führung vergaben die Eintracht-Damen und hatten dann Probleme, den gegnerischen Angriff in den Griff zu bekommen. 17:25, 0:2.

"Dann eben doch wieder fünf Sätze" - hieß es aus den eigenen Reihen. Im dritten Satz kamen die Damen gut in den Satz. Bis zum 19:20 war es sehr ausgeglichen, dann jedoch zogen die Bad Sodenerinnen von dannen. 21:25, 0:3.

Alles in allem waren die Eintracht-Damen nicht ganz auf der Höhe. Jetzt ist die Devise: Schnell abhaken, gut trainieren und "Arsch aufreißen" für das letzte Saisonspiel am nächsten Samstag, wenn die Eintracht den Tabellenvierten empfängt.

 

Dabei waren: Christina Brunnhuber, Lorena Evyapan, Alyssa Fuchs, Kristin Küther, Franziska Martian, Barbara Matschke, Tanita Schlemelch, Lei Tao, Nadine Thomas, Lynn Zeischke, Trainer Alex Köbler

Von: nt

 

 

 


 

Abteilung Volleyball

 

Termine Herren I

 

Termine Damen I