Aktuelles vom Volleyball

D1: Déjavu in fünf Sätzen

Montag, 22. Januar 2018, 14:50

Regionalliga-Südwest Frauen

Eintracht Frankfurt : Stadecken-Elsheim 2:3 (25:23, 25:20, 26:28, 21:25, 8:15)

 

D1: Déjavu in fünf Sätzen

Am späten Samstagnachmittag empfingen die ersten Damen Stadecken-Elsheim. Das Hinspiel ging mit 3:2 an die Rheinhessinnen. Das Ziel war also die Revanche, das Ergebnis wieder ein 3:2, wieder für Stadecken-Elsheim.

Beiden Teams tasteten sich in Satz 1 zunächst etwas ab. Dabei hatten die Damen aus Stadecken-Elsheim immer etwas die Nase vorn. Doch die Eintracht gewann immer mehr an Selbstvertrauen und übernahm zur Mitte des Satzes eine die knappe Führung, die sie bis zum 25:23 durchbrachte. 1:0.

Im zweiten Satz starteten die Adlerdamen wieder etwas verspätet und mussten zunächst wieder hinterher rennen. Druckvolle Aufschlage und mehr Sicherheit in Annahme und Angriff jedoch ließen sie noch im einstelligen Punktebereich wieder aufschließen und auch hier ab Mitte des Satzes an führende Stelle treten. Noch konsequenter brachten sie den Satz zu Ende. 25:20, 2:0.

Es hätte wieder ein schönes 3:0 werden können, jedoch gaben sich die Rheinhessinnen nicht so schnell geschlagen. Mitte des Satzes, ein Zeitpunkt, zu dem die Frankfurterinnen durch eine Aufschlagserie von Kapitänin Franziska Martian bereits mit einer 6-Punkte- Führung vorn lagen, mobilisierten die Damen aus Stadecken-Elsheim noch einmal all ihre Kräfte und holten wieder auf. Vor allem setzten sie nun ihre Mittelangreifer deutlich besser ein. Diese bekamen die Adlerinnen weder im Block noch in der Abwehr wirklich zu fassen und verloren den dritten Satz nach hartem Kampf und zwei eigenen Matchbällen mit 26:28. 2:1.

Auch im vierten Satz führte die Eintracht von Beginn an, ließ sich aber zur Mitte des Satz die Führung wieder streitig machen. Wenig Druck in den Aufschlägen führte dazu, dass die Damen aus Stadecken-Elsheim nun nahezu alles erfolgreich über die Mitte spielten. Auch im Angriff konnte die Eintracht nicht mehr den nötigen Druck aufbringen, um davonzuziehen. Stadecken-Elsheim übernahm die Führung und brachte zumindest schon einmal einen Punkt nach Hause. 21:25, 2:2.

Wieder standen die Adlerinnen in einem fünften Satz, wieder gelang es nicht, den zweiten Punkt zu ergattern. Die Eintracht hatte nicht mehr wirklich viel entgegenzusetzen. Vereinzelte schöne Aktionen reichten nicht aus, die notwenigen Punkte zu holen. Somit ging der letzte Satz und damit das Spiel wieder an die Rheinhessinnen. 8:15, 2:3.

 

Mit dabei waren: Christina Brunnhuber, Beatrice Drengwitz, Susanna Frey, Alyssa Fuchs, Kristin Küther, Franziska Martian, Barbara Matschke, Tanita Schlemelch, Lei Tao, Nadine Thomas, Ligia Manguino, Lynn Zeischke, Trainer Alex Köbler

Von: nt

 

 

 


 

Abteilung Volleyball

 

Termine Herren I

 

Termine Damen I

März
10

TG Bad Soden 2 - Damen I

Otfried-Preußler-Schule, Bad Soden

März
18

Damen I - SV Steinwenden

Wolfgang-Steubing-Halle, Frankfurt