Aktuelles vom Tischtennis

Training mit dem Weltmeister und Bundestrainer

Donnerstag, 18. September 2014, 12:19

Ein unvergesslicher Abend für unsere Tischtennisspieler: Bundestrainer Jörg Roßkopf war am vergangenen Donnerstag, den 11. September zu Gast und bereitete unsere Spieler auf die neue Saison vor.
Einen sehr schönen Bericht mit einem kleinen Video gibt es auf der Seite der Tischtennisbundesliga (TTBL/ Alexander Mehl)

Die Tischtennisabteilung hatte den Besuch des früheren Doppel-Weltmeisters beim Liebherr TTBL-Finale im Juni gewonnen, weil sie das größte Kartenkontingent für dieses Sportevent geordert hatte.  Und so kam es, dass der Bundestrainer am vergangenen Donnerstag  im Training unserer Sportler in der Sporthalle des Heinrich-von-Gagern-Gymnasiums am Zoo stand.


Volles Haus in der Sporthalle
Der Andrang unserer Tischtennisspieler im Vorfeld um einen der begehrten Trainingsplätze war enorm. Am Ende wurde laut Norbert Schneider, dem stellvertretenden Abteilungsleiter „nach Spielstärke und Engagement in der Abteilung ausgewählt“. Während die 28 Auserwählten schwitzten und sich von „Rossi“ zahlreiche Tipps einholten, ließen es sich zahlreiche Besucher dennoch nicht nehmen, der besonderen Trainingseinheit beizuwohnen – darunter auch Präsident Peter Fischer sowie die Geschäftsführer von Eintracht Frankfurt e.V., Dieter Burkert und Moritz Theimann. „Wir mussten vor Jahren mal bei einem Stadionfest am Mini-Tisch gegeneinander spielen, und da hat Jörg mir erzählt, dass er Fan unserer Fußball-Mannschaft ist“, erzählte der Vereinspräsident und fügte lachend hinzu: „Alle großartigen Sportler wie Sebastian Vettel, Andrea Petkovic und Jörg sind Eintracht-Fans.“


Rossi motiviert mit Wort und Witz
Mit Humor und Witz, seiner lockeren, unterhaltsamen Art gab Jörg Roßkopf zahlreiche Tipps und sorgte für eine kurzweilige, unterhaltsame Trainingseinheit. So hielt er sich auch nicht mit einem sarkastischen Kommentar zurück und hatte die Lacher auf seiner Seite als er feststellte, dass unser Sportler Dennis lange Noppen spielte. Der Bundestrainer zeigte sich auch beeindruckt – von dem, was der Eintracht-Nachwuchs schon drauf hat, aber ebenso vom regen Treiben allgemein in der Tischtennis-Abteilung des Großvereins. „Man sieht, dass die Spieler hier schon viel Erfahrung und viel trainiert haben und ihre Technik bereits ausgereift ist“, analysierte der 45-Jährige. Anschließend erfüllte der Bundestrainer noch reichlich Foto und Autogrammwünsche.


Das Beste kommt zum Schluss…
Der Höhepunkt des Events folgte allerdings noch nach der Einheit. Wie das unter Ballsportlern üblich ist, gab es einen Trikottausch: Rossi erhielt von Präsident Peter Fischer ein Modell der Adler und revanchierte sich mit einem seiner Shirts, das er der Schülermannschaft der Eintracht überreichte, die bei dem Anlass für ihre jüngsten Erfolge, darunter die Deutsche Meisterschaft in ihrer Altersklasse, geehrt wurde. „Ich schicke euch aber allen noch ein Trikot“, versprach Roßkopf dem Sextett.

Fazit: Rundum gelungenes Event
„Der Spaß am Sport steht ganz klar im Vordergrund. Was die Tischtennisabteilung innerhalb der vergangenen 10 Jahren für die Jugendarbeit geleistet hat, ist schlichtweg bemerkenswert“, zeigte sich Peter Fischer sehr beeindruckt über das rege Treiben in der Halle. „Das war ziemlich cool heute“, kommentierte der elfjährige Sven. Doch auch die älteren Bezirksklassenspieler waren hochzufrieden: „Wir nehmen jetzt den Elan, den Roßkopf in die Halle gebracht hat, mit in die Saison“, sagte der 26-jährige Johannes. Dem Bundestrainer hatte es ebenfalls Spaß gemacht: „Ich war damals von der TTBL gefragt worden, ob ich mir das vorstellen kann“, erklärte er. „Ich habe es gerne gemacht und hoffe, dass wir das im nächsten Jahr wiederholen.“

HIER geht es zur kompletten Bildergalerie

Weitere Bilder gibt es HIER und auf der Facebook-Seite der Tischtennisabteilung

Von: Nina Bickel