Aktuelles vom Rugby

Herren verlieren gegen SC1880 II - Frauen ungeschlagen im 7er

Montag, 31. Oktober 2016, 17:52

 

Während die Männer der Eintracht bei der 27:00 beim Lokalrivalen SC 1880 II vor allem an den eigenen Nerven scheiterten, kehrten die Frauen mit drei Siegen und ungeschlagen vom 7er Turnier in Darmstadt heim. Künftig Heimspiele der Rugby Eintracht bei SV Blau-Gelb im Niddapark.

Trotz einer engagierten und auch gut organisierten Mannschaftsleistung zog die Eintracht im Frankfurter Derby der 3.Liga Südwest beim SC 1880 deutlich den Kürzeren. Zwar verteidigten sie gut und ließen wenige Chancen der Gastgeber zu doch während die 80 ihre Chancen entschieden nutzten, ließen zu viele technische Fehler am Ende keine eigenen Punkte zu.

Es war wie verhext: kaum hatte sich die Eintracht mit großem Einsatz einen Ball erobert und leitete einen Angriff ein, fiel das Ei aus den Händen nach vorne, rannte ein Spieler ins Abseits oder entschied der sehr gut leitende Schiedsrichter Ewart aus anderen Gründen auf Ballbesitz für die zweite Mannschaft des SC 80.

Und die Gastgeber waren blitzartig gut gestartet, schon in der 5. Spielminute drängte ihr Rolling Maul im Anschluss an eine Gasse aus zehn Metern die Eintracht bis ins eigene Malfeld zurück und legte den ersten Versuch. In der 25 Minute dasselbe Schauspiel - mit demselben Erfolg, zweiter Versuch zum 10:0, da beide Erhöhungstritte scheiterten.

Den Trick versuchten die 80er noch ein paar Mal, aber irgendwann hatte die Eintracht den Dreh raus, ohne die Oberhand zu gewinnen. Immer wieder führten technische Unsauberkeiten zu Vorteilen für den SC 80 und fast schon folgerichtig verwies  Schiedsrichter Ewart den Eintrachtler Felix Müller in der 33 Minuten mit einer Zeitstrafe des Feldes: In einer Druckphase der 80er hatte die Eintracht wiederholt unsauber geklärt, Felix Müller erwischte die Strafe für das Team. 80 nutzte die Überzahl sofort und erzielte mit einem sehenswerten Spielzug in der 35. Minute die 15:0 Pausenführung.

 In der zweiten Hälfte gelang es der Eintracht das Spiel ausgeglichen zu gestalten, allerdings ohne eigene zwingende Chancen zu erarbeiten und so mussten sie in der 65. und 80. Minute weitere schön herausgespielte Versuche der Gastgeber hinnehmen, das Match endete 27:00.

Kommendes Woche feiert die Eintracht Premiere: Erstmals wird ein Rugbyspiel auf der Sportanlage Niddapark beim SV Blaugelb ausgetragen, zu Gast ist Kaiserslauter-West. „Wir freuen uns sehr, diese  Saison auf der schönen Anlage bei Blaugelb Rugby spielen zu dürfen und hoffen, dass sich eine dauerhafte Partnerschaft entwickelt“, sagt Abteilungsleiter Marko Deichmann. „Die Lage nahe unseres Trainingsgeländes und der Sport-Uni ist ideal für unsere Nachwuchsarbeit.“  Auf der bisherigen Sportstätte bei der Philip-Holzmann-Schule plant die Stadt das Gymnasium „Nied“ zu errichten.

 

Frauen: Eintracht schlägt alle beim Turnier in Darmstadt

Zu Recht zufrieden kehrte Trainerin Susanne Wodarz mit den Rugbyfrauen der Eintracht vom Turnier zur deutschen 7er Liga in Darmstadt zurück: Ungeschlagen in allen drei Matches und dabei allen Gegnerinnen deutlich überlegen, 32-5 gegen Darmstadt, 32-14 gegen Bocholt und 25:0 gegen Aachen.

In der Gesamttabelle der 7er Liga (West) belegen die Frankfurterinnen derzeit den dritten Platz hinter Köln und Mainz.

„Vieles was wir zuletzt trainiert haben, hat sehr gut geklappt“, kommentierte Suse Wodarz. „Das ist toll zu sehen und macht optimistisch für die kommenden Turniere.“

In der kommenden Woche treten die Frankfurterinnen gemeinsam mit den Mainzerinnen als SG RheinMain in der 15er Frauenbundesliga beim favorisierten ASV Köln an. Wir drücken die Daumen!

 

Rolf Krämer
Pressewart

 

 

 


 

Abteilung RUGBY

Abteilungsleiter

Kommissarische Abteilungsleiterin

Corinna Völker
Mail: rugby.abteilungsleiter(at)t-online.de