Aktuelles vom Rugby

Herren punkten und gedenken an "Micki" Janousek

Dienstag, 03. Dezember 2013, 13:59

Eintracht Frankfurt verliert im Rugby DRV-Pokal gegen den Heidelberger TV mit 5:67 (0:31), kann aber endlich wieder punkten. Gedenken an verstorbenen Jaromir  „Micki“ Janousek. Frauen verlieren in der Bundesliga gegen Neuenheim 20:17.

Immerhin: In der 60. Minute konnte die Eintracht nach einer Durststrecke von vier sieg- und punktlosen Spielen erstmals wieder jubeln. Im Anschluss an eine Gasse bildeten die Frankfurter ein Paket und drängten die starken Heidelberger bis ins Malfeld. George Oziashvili vollendete und brachte den Ball zu Boden: „Das war aber nicht meine Leistung sondern ein echter Mannschaftsversuch, ich war nur zur rechten Zeit am rechten Ort.“ Und tat das richtige.

Zwar stand es zu diesem Zeitpunkt nach sieben Versuchen der Gäste bereits 0:45 und doch freuten sich die Frankfurter Anhänger riesig über das Erfolgserlebnis. Zumal die stark ersatzgeschwächte Eintracht keine schlechte Leistung geboten und einige zuletzt immer wieder kehrende Schwachstellen in ihrem Spiel sichtbar verbessert hatte. Trotzdem waren die „Turner“ aus Heidelberg überlegen und konnten insbesondere in den letzten Minuten mit drei späten Versuchen das Ergebnis noch zu deutlich zu ihren Gunsten gestalten.

Vor dem Spiel hatten beide Mannschaften mit einer Schweigeminute dem küzlich verstorbenen früheren Eintracht-Spieler Jaromir „Micki“ Janousek gedacht. Janousek hatte als Sportlehrer der Liebigschule vielen Frankfurtern das Rugby nahegebracht und zeichnet unter anderem für den Gewinn der deutschen Schulmeisterschaft 1996 verantwortlich. Einige der damaligen Schüler bilden noch heute das Gerüst der Mannschaft,

„Micky Janousek war für mich und viele andere eine Inspiration, ich danke ihm für den Weg, den ich seit 17 Jahren gehe. Wir werden Micky nie vergessen“, kommentierte der verletzte Eintracht-Spielertrainer Thomas Nöth. „Er war einer der Menschen, die uns vor Augen führen, dass jeder Einzelne durch seinen Einsatz einen Unterschied für viele machen kann.“

Kommende Woche muss die Rugby Eintracht zum letzten Spiel vor der Winterpause beim RC Aachen antreten. Die Rückrunde startet am 1. März 2014, nächstes Heimspiel ist am 15. März 2014 gegen München.

Zweite Saison-Niederlage für Rugby-Frauen in Neuenheim

Nach drei Siegen in Folge zogen die Eintracht-Frauen als SG RheinMain in der Frauenbundeliga beim favorisierten SC Neuenheim erstmals wieder den Kürzeren und unterlagen 29:17.

Trainerin Susanne Wodarz war dennoch nicht unzufrieden: „Das war ein Match auf Augenhöhe gegen einen sehr starken Gegner. So macht Rugby Spaß.“

 

Info
Alle Spieltermine und aktuelle Informationen auf unserer Website: www.eintracht.de/rugby
Pressekontakt: Rolf Krämer, 0171 3514344, kraemer(at)lunapark64.de,
Twitter @RugbyEintracht

 

 

 


 

Abteilung RUGBY

Abteilungsleiter

Kommissarische Abteilungsleiterin

Corinna Völker
Mail: abteilungsleitung(at)eintracht-rugby.de