Aktuelles vom Rugby

Herren: Eintracht verliert hart umkämpftes Nachbarschaftsduell

Samstag, 21. Oktober 2017, 19:40

Eintracht Frankfurt verliert hart umkämpftes Nachbarschaftsduell gegen BSC Offenbach mit 5 zu 18 (21.10.2017)

 

Vergangenen Samstag trennten sich die Mannschaften des BSC Offenbach und der Frankfurter Eintracht mit dem Endergebnis 18:5 für den BSC (Halbzeitstand 0:10).

 

Die erste Halbzeit des Derbies der 3. Liga Süd-West war von einem harten Kampf beider Teams um Raumgewinn geprägt. Keiner konnte dem anderen, insbesondere in den ersten 20 Minuten, wirklich den Schneid abkaufen, wobei der BSC durch einen Strafkick mit 0:3 in Führung gehen konnte. Trotz des körperbetonten Spiels beider Mannschaften, verlief die Partie bis dahin fair und größtenteils diszipliniert. Der BSC konnte nach einer gewonnenen Gasse knapp vor dem Malfeld der Frankfurter seine Führung durch einen Versuch und anschließende Erhöhung weiter auf 0:10 ausbauen. Kurz vor der Pause wurde das Spiel etwas hitziger. Eine Meinungsverschiedenheit zweier Spieler in einem offenen Gedränge resultierte schließlich in zwei gelben Karten; eine für die Eintracht, eine für den BSC. 

 

Auch die zweite Halbzeit begann ähnlich wie die erste mit einem harten Kampf um Ballbesitz. Innerhalb der ersten Minuten war kein Team in der Lage, sich einen entscheidenden Vorteil zu erspielen und den Gegner unter Druck zu setzen. In der 55. Minute gelang es den Frankfurtern schließlich, die ersten Punkte zu erzielen. Eingeleitet durch einen sehenswerten Überkick, war es Verbinder Moritz Groden, der den Ball im Malfeld der Offenbacher ablegen konnte (5:10). Leider verpassten es die Adler, das Momentum zu nutzen und weitere Punkte zu erzielen. So war es der BSC, der nach einer Regelwidrigkeit den Strafkick nutzen konnte, um die Führung auszubauen (5:13). Gegen Ende des Spiels gerieten die Frankfurter noch einmal zunehmend unter Druck vor dem eigenen Malfeld. Durch eine weitere Zeitstrafe gegen einen Frankfurter Spieler verschlechterte sich die Situation zusätzlich. Trotz guter Verteidigungsarbeit und einiger toller Tackles, schaffte es der BSC kurz vor Spielende, noch einen Versuch zum 5:18 Endstand zu legen.

 

Nach dem Abpfiff waren die Frankfurter Spieler von der Enttäuschung gezeichnet, ein weiteres Spiel aus der Hand gegeben zu haben. Wie bereits am vergangenen Spieltag gegen Gießen, hätte auch das Duell gegen Offenbach gewonnen werden können. Am Ende waren es individuelle Fehler, die der Eintracht den ersten Saisonsieg verwehrten. Dennoch äußerte sich Spielertrainer Jörg Giehler optimistisch und sprach von der „bisher besten Leistung“ in der noch jungen Spielzeit. Frankfurt gratuliert dem fairen Gegner aus Offenbach und freut sich, dass die Nachbarn wieder zurück in den Ligabetrieb gefunden haben. Für das ein oder andere Kopfschütteln sorgte einzig das Verhalten einiger mitgereister Fans des BSC, die eine in diesem Sport sonst übliche Fairness und Zurückhaltung vermissen ließen.

1 Jens Schleich
2 Marcel Molzberger
3 Tom Asch
4 Simon Teichmüller (c)
5 Christian Sztyndera
6 Thomas Nöth
7 Nils Harte
8 Alex Klöpper
9 Higgi Volkmann
10 Mo Groden
11 Alex Stürz
12 Jörg Giehler
13 Stefan Kuchta
14 Paul Kervella
15 Richard Alade

Bank: Martin Zöllner, Florian Keppler, Arnold Bituev, Aaron di Silvestro

 

 

 

 


 

Abteilung RUGBY

Abteilungsleiter

Kommissarische Abteilungsleiterin

Corinna Völker
Mail: abteilungsleitung(at)eintracht-rugby.de