Aktuelles vom Rugby

Eintracht Rugby-Herren siegen 17:7 gegen Rugby Club Mainz.

Montag, 13. März 2017, 13:10

Mit einem ungefährdeten Heimsieg startet die Eintracht in die Rückrunde.

Heimdebüt der Herren bei Blau-Gelb Frankfurt vor über 100 Zuschauern.

 

Bei herrlichem Rugbywetter feierte die Herren-Rugbymannschaft der Eintracht ihr Heimspieldebüt im Alten Stadion des SV Blaugelb im Niddapark mit einem souveränen 17:7 (7:0) Sieg gegen den RC Mainz. Die Versuche für Frankfurt erzielten Alexander Tulius, Thomas Nöth und Fionn Harnischfeger, Christian Sztyndera erhöhte den ersten Versuch.

Auf dem Platz war der Sieg weitgehend ungefährdet – allerdings hatte das Fehlen des vorgesehenen Schiedsrichters das Spiel zunächst in Frage gestellt. Erfreulicherweise verzichtete Eintracht-Abteilungsleiter Marko Deichmann auf seinen ursprünglichen Plan – „Mit Euch in der Sonne entspannt Rugby gucken und Bier trinken“ – und sprang ein. Weil beide Mannschaften einverstanden waren wurde mit 19 Minuten Verzögerung angekickt.

Früh gingen die dominanten Frankfurter in Führung, Alex Tulius schloss in der 15. Minute eine mehrphasige Angriffssituation der Eintracht in der gegnerischen 22-Meter-Zone mit einem schönen Versuch ab, Christian Sztyndera erhöhte auf 7:0.

Und obwohl die Mainzer in der Dreiviertelreihe einige gefällige Aktionen zeigten, war für sie kein Durchkommen gegen die hochkonzentrierte und aggressiv verteidigende Frankfurter Hintermannschaft. Dass der Eintracht-Sturm der deutlich stärkere war, war nicht zu übersehen. Und so hätte die Eintracht eigentlich frühzeitig weitere Punkte erzielen können und müssen, es klappte aber nicht.

Erst nach der Pause sorgte Frankfurt für klare Verhältnisse, diesmal war es Thomas Nöth, der in der 50. Minute ein druckvolles Sturmspiel abschloss. Nur 15.Minuten später erzielte Fionn Harnischfeger den dritten Frankfurter Versuch, diesmal nach schönem Spiel der Hintermannschaft über den linken Flügel. Die Eintracht wechselte dann durch und am Ende gelang Mainz wenige Minuten vor Schluss der nicht unverdiente und erhöhte Trostversuch zum 17:7.

Eintrachttrainer Alex Kloepper konnte alles in allem sehr zufrieden sein mit seiner Truppe, die allerdings in der ersten Halbzeit einen höheren Sieg und damit den Bonuspunkt liegen ließ. Kicker Christian Sztyndera grämte sich wegen einiger vergebener Kicks und einem liegen gelassenen Ball. Insgesamt aber bot auch der große Achter eine engagierte und starke Leistung im offenen Spiel. Gassen und Gedränge dominierte die Eintracht sehr klar.

 

Das nächste Spiel ist am Samstag den 25. März um 15.00 Uhr. Hier treffen unsere Herren auf den Lokalrivalen SC 1880 Frankfurt II.

Das für nächsten Samstag (18.03.2017) angesetzte Spiel der SG Rhein-Main (Bundesliga Frauen) gegen den ASV Köln wurde kurzfristig auf den 01.04.2017 verlegt.

 

 

Rolf Krämer

Pressewart

 

 

 


 

Abteilung RUGBY

Abteilungsleiter

Kommissarische Abteilungsleiterin

Corinna Völker
Mail: abteilungsleitung(at)eintracht-rugby.de