Aktuelles vom Rugby

Das Ziel vor Augen

Sonntag, 14. Mai 2017, 12:53

Nur noch zwei Trainingseinheiten bis zur Meisterrunde: Das Team der Frankfurter Eintracht rund um Trainerin Suse Wodarz blickt nach einem sehr erfolgreichen letzten Spieltag in Aachen optimistisch auf die Herausforderungen in Hamburg.

 

Nach einer starken 7er Saison, in der die Adlerinnen nur zwei Spiele verloren geben mussten und sowohl gegen Köln als auch den SG-Partner Mainz zuletzt ein Unentschieden erzielen konnten, ging es am letzten Spieltag in Aachen in erster Linie um die Optimierung im Zusammenspiel. Auf der Reihe feierte Neuzugang Corinna Vogelsang direkt mit zwei Versuchen ihr Debüt bei der Eintracht, die ehemalige Wiedenbrückerin unterstützt die Frankfurterinnen seit dieser Saison und absolvierte ihre ersten Spiele in der 7er Liga West.

 

Gleich zu Beginn traf man auf Gastgeber aus Aachen, hier konnte sich die Eintracht gut präsentieren und startete wach und konzentriert ins Spiel. Sowohl auf der Reihe als auch im Sturm konnten die Damen sehr gute Leistungen abrufen und siegten souverän mit 44:0.

 

Im zweiten Spiel gegen deutliche stärkere Darmstädterinnen konnte diese Leistung sogar noch gesteigert und mehrere Gegenversuche abgewehrt werden. Mit einigen guten Durchbrüchen in der Mitte und sicheren Aktionen über die Außenspielerinnen setzten sich die Frankfurterinnen durch und beendeten die Partie 37:0.

 

Im letzten Spiel des Tages ging es dann noch einmal richtig zur Sache. Die läuferisch sehr starken Düsseldorferinnen zeigten sich aggressiv an den Kontaktpunkten und im Gedränge, hatten dem erfahrenen Sturm der Eintracht aber letztlich nichts entgegenzusetzen. Dennoch konterten sie den ersten Versuch der Adlerinnen direkt mit einem Gegenversuch und hielten die Partie lange offen. Durch guten Druck nach vorne und ein sehr gutes Zusammenspiel der Eintracht konnte aber noch zwei Mal erfolgreich im gegnerischen Malfeld abgelegt werden und das Spiel endete mit einem deutlichen Sieg für die Frankfurterinnen. (22:7)

 

Trainerin Suse Wodarz ist zufrieden mit der Leistung ihrer Spielerinnen: „Das Team hat das im Training Geübte im Turnier umsetzen können und sich mit drei Siegen und der Qualifikation für die Meisterrunde belohnt. Das war eine tolle Teamleistung!“

 

Ein herzlicher Dank gilt dem Aachener Rugby Club für die Ausrichtung des Turniers und unserem Physio Matthias.

 

Am kommenden Wochenende geht es für die Adlerinnen jetzt nach Hamburg zur Meisterrunde wo man auf die jeweils besten Teams der anderen Divisionen treffen wird. Die Vorrundengegner in Hamburg werden der Heidelberger RK, StuSta München und Germania List sein. Im letzten Jahr beendeten die Adlerinnen das Turnier um die Deutsche Meisterschaft auf Platz 6.

 

In Aachen spielten für die Eintracht: Stefanie Best (c), Mareike Bier, Billie Castle, Meike Hedderich, Haram Lee, Denise May, Anna Ronshausen, Susanne Rosenberger, Corinna Vogelsang, Corinna Völker

Von: Mareike Bier / Haram Lee

 

 

 


 

Abteilung RUGBY

Abteilungsleiter

Marko Deichmann
Tel.: 069 597 5694
E-Mail an rugby.abteilungsleiter(at)t-online.de