Aktuelles aus der Leichtathletik

WM in London: Top Ten für Salman-Rath

Freitag, 11. August 2017, 21:52

Im Weitsprung-Finale von London forderte unsere Siebenkämpferin Claudia Salman-Rath die Spezialistinnen. In einem stark besetzten Feld zeigte die 31-Jährige eine gute Leistung und sicherte sich den Platz unter den besten zehn.

Nachdem die Qualifikation am Mittwoch noch einer Wasserschlacht gleichte, konnten sich die Weitspringerinnen im Finale zumindest über trockene Bedingungen freuen. Mit 6,39 Metern starte Salman-Rath in den Wettbewerb und platzierte sich damit im ersten Durchgang auf Rang 6. Doch die starken Konkurrentinnen, die zum Teil Fehlversuche verbuchten, sollten im zweiten Versuch zeigen, wozu sie fähig sind. Allen voran die Favoritin Ivana Spanovic. 

Salman-Rath konnte ihre Leistung in diesem Versuch nicht steigern, zeigte aber im dritten Versuch, wozu sie fähig ist. Schlussendlich reichten die 6,54 Meter allerdings nicht, um unter den ersten Acht zu landen und drei weitere Versuche zu bekommen. Für die gebürtige ... ist der zehnte Platz bei der Weltmeisterschaft nach der Bronzemedaille bei der Hallen-EM im Winter ein weiterer Meilenstein in ihrer Karriere.

Von: Ann-Kathrin Ernst

 

 

 


 

Kontakt

Wolfram Tröger
Abteilungsleiter

Tel.: +49 171 - 62 59 641
troeger(at)t-online.de

 

Förderverein Leichtathletik

Förderverein Leichtathletikteam Frankfurt am Main
 

Leichtathletik Report

Eintracht Frankfurt Leichtathletik Report