Aktuelles aus der Leichtathletik

WM in London: Kathrin Klaas wirft sich auf Platz elf

Montag, 07. August 2017, 21:26

Nach ihrer Verletzungsvorgeschichte, war der Einzug in das WM-Finale von London schon ein Erfolg für Hammerwerferin Kathrin Klaas (Foto: Iris Hensel). Dort wurde sie am Montagabend Elfte.



Mit 67,83 Metern gelang Kathrin Klaas ein ordentlicher Einstieg in den Wettkampf, im zweiten Versuch steigerte er sich auf 68,91 Meter. Vor dem dritten Durchgang war aber klar: Nur mit einer weiteren Steigerung würde sie als eine der besten Acht den Einzug in den Endkampf schaffen und drei weitere Würfe bekommen.

Kathrin Klaas riskierte daher alles, der Hammer flog allerdings in das Netz und sie stolperte aus dem Ring. Keine Steigerung und Platz elf. Nach ihrer Vorgeschichte, mit einem sehr spät diagnostizierten Leistenbruch im Vorjahr und einer daraus resultierenden Schutzhaltung und weiteren Problemen, kein schlechtes Resultat.

Kathrin Klaas war trotzdem nicht zufrieden. „Für einen elften Platz mache ich das alles nicht“, sagte sie danach im Fernseh-Interview. „Ich hatte gehofft, dass mir die gute Stimmung hier hilft. Wir haben die Technik ein bisschen umgestellt, um meinen Rücken zu entlasten. Aber das habe ich noch nicht so sicher drin.“

Sie brauche noch etwas Zeit. „Ich weiß, dass ich mehr drinhabe. Manchmal gehen Würfe im Training auch auf 73, 74 Meter. Das heute war okay, aber nicht das, was ich will.“

> Ergebnisse

Von: Anja Herrlitz

 

 

 


 

Kontakt

Wolfram Tröger
Abteilungsleiter

Tel.: +49 171 - 62 59 641
troeger(at)t-online.de

 

Förderverein Leichtathletik

Förderverein Leichtathletikteam Frankfurt am Main
 

Leichtathletik Report

Eintracht Frankfurt Leichtathletik Report