Aktuelles aus der Leichtathletik

Sechs Frankfurter für WM in London nominiert

Mittwoch, 12. Juli 2017, 18:06

Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) hat am heutigen Mittwoch die Nominierungen für die Leichtathletik-Weltmeisterschaften in London (4. bis 13. August) bekannt gegeben. Mit dabei sind auch sechs Eintrachtler.

„Ich bin unglaublich stolz auf unsere Athleten, die in den vergangenen Wochen wirklich hart gearbeitet haben, um die Norm zu schaffen. Mit ihren hervorragenden Leistungen haben sie sich nun dafür belohnt und tragen zu Recht auch international den Adler auf der Brust. Ich bin mir sicher, sie werden unsere Eintracht in London würdig vertreten“, freut sich Vereinspräsident Peter Fischer.

Auch Wolfram Tröger, Abteilungsleiter Leichtathletik, ist glücklich über die Nominierungen der erfolgreichen Eintracht-Sportler: „Wir stellen mit sechs nominierten Athleten in London zusammen mit Wattenscheid die meisten Einzelstarter aller deutschen Vereine. Mit unserer 1.500-Meter-Läuferin Diana Sujew und unserem 400-Meter-Hürdenläufer Luke Campbell haben wir zwei weitere Athleten, die ganz dicht an der WM-Norm dran sind. Ich freue mich sehr darüber und drücke unseren Athleten für London beide Daumen.“ 

Nachdem vor einigen Wochen bereits Marathonläuferin Katharina Heinig und die beiden Siebenkämpferinnen Carolin Schäfer und Claudia Salman-Rath in das deutsche Team berufen worden waren, folgte heute nun die Nominierung drei weiterer Eintracht-Athleten.

Homiyu Tesfaye wird über 1.500 Meter an den Start gehen und Matthias Bühler über 110 Meter Hürden. Im Hammerwurf wurde Kathrin Klaas nominiert und Claudia Salman-Rath wird neben dem Siebenkampf auch den Weitsprung in Angriff nehmen.

400-Meter-Läufer Luke Campbell stellte am vergangenen Sonntag bei den Deutschen Meisterschaften mit 49,40 Sekunden erneut eine neue persönliche Bestzeit auf, wurde Deutscher Meister und verpasste die geforderte Norm lediglich um fünf Hundertstel. Bereits Anfang Juni knackte er in Regensburg mit gelaufenen 49,96 Sekunden erstmals die 50-Sekunden-Marke.

Sekunde um Sekunde näherte sich auch 1.500-Meter-Läuferin Diana Sujew in den vergangenen Wochen der WM-Norm. In Neustadt lief sie am Sonntag, den 2. Juli, in 4:08,16 Minuten eine neue Saisonbestleistung und schrammte ebenfalls nur hauchdünn an der geforderten WM-Norm von 4:07,50 Minuten vorbei.

 

Startzeiten der Frankfurter Leichtathleten (Angaben in Ortszeit/MESZ: 1 Stunde später):
Carolin Schäfer, Claudia Salman-Rath (Siebenkampf)
Samstag, 5. August
10:05 Uhr Hürden
11:30 Uhr Hochsprung
19:00 Uhr Kugelstoßen
21:00 Uhr 200 Meter

Sonntag, 6. August
10:00 Uhr Weitsprung
11:45 Uhr Speerwurf (Gr. A)
13:00 Uhr Speerwurf (Gr. B)
10:40 Uhr 800 Meter 20:40 Uhr

Matthias Bühler (110 m Hürden)
Sonntag, 6. August, 13:15 Uhr: Vorlauf
Sonntag, 6. August, 20:10 Uhr: Halbfinale
Montag, 7. August, 21:30 Uhr: Finale

Katharina Heinig (Marathon)
Sonntag, 6. August, 14:00 Uhr 

Kathrin Klaas (Hammerwurf)
Samstag, 5. August , 10:35 Uhr Gruppe A: Qualifikation
Samstag, 5. August , 12:05 Uhr Gruppe B: Qualifikation
Montag, 7. August, 19:00 Uhr: Finale

Claudia Salman-Rath (Weitsprung)
Mittwoch, 9. August, 19:10 Uhr: Qualifikation
Freitag, 11. August, 19:10 Uhr: Finale

Homiyu Tesfaye (1.500 m)
Donnerstag, 10. August, 20:25 Uhr: Vorlauf
Freitag, 11. August, 20:10 Uhr: Halbfinale
Sonntag, 13. August, 20:30 Uhr: Finale

 

 

 


 

Kontakt

Wolfram Tröger
Abteilungsleiter

Tel.: +49 171 - 62 59 641
troeger(at)t-online.de

 

Förderverein Leichtathletik

Förderverein Leichtathletikteam Frankfurt am Main
 

Leichtathletik Report

Eintracht Frankfurt Leichtathletik Report