Aktuelles aus der Leichtathletik

Frankfurter Leichtathleten starten gut in die Saison

Mittwoch, 09. Mai 2018, 09:58

Zum Saisonbeginn haben einige Frankfurter Leichtathleten am Wochenende bei der Bahneröffnung in Wetzlar bereits gute Ergebnisse gezeigt.



Siebenkämpferin Carolin Schäfer (Foto: Eintracht) testete ihre Form im Hochsprung und Kugelstoßen und zeigte jeweils als Siegerin mit 1,74 und 13,97 Metern ansprechende Ergebnisse. Andreas Bechmann entschied in der Klasse U20 das Kugelstoßen mit 13,93 Metern für sich und wurde mit 2,01 Metern Zweiter Im Hochsprung. 1,92 Meter bedeuteten hier Rang drei für Philipp Heckmann.

Über 200 Meter sprinteten Nicolas Leissner und Etienne Grandemange in 23,76 bzw. 24,44 Sekunden auf die Ränge sechs und acht. Über 100 Meter verzichtete Andreas Bechmann nach 11,25 Sekunden im Vorlauf auf das B-Finale, Nicolas Leissner lief 11,85 Sekunden.

In der Klasse U18 feierte Darius Gussmann mit 1,93 Metern einen Sieg im Hochsprung, Robin Rieß entschied mit 52,40 Metern das Speerwerfen für sich. Über 100 Meter landeten Daniel Borchardt (11,23 sec) und Felix Lang (11,41 sec) auf den Rängen vier und sechs. Über die doppelt so lange Strecke kamen sie in 22,67 bzw. 23,24 Sekunden auf den zweiten und vierten Platz. Mattis Schmidt (25,20 sec) wurde Neunter und verbuchte zudem im Weitsprung mit 5,58 Metern Position fünf.

Saskia Lindner gewann mit 5,46 Metern den Weitsprung, sprintete über 200 Meter in 26,16 Sekunden auf Platz zwei und wurde mit 12,57 Sekunden (VL 12,47 sec) Vierte über 100 Meter. 27,02 Sekunden bedeuteten Rang zehn für Alanys de Thoré über 200 Meter. Über 100 Meter wurde sie im Vorlauf in 13,20 Sekunden gestoppt, für Marie Maiwald blieb die Uhr nach 13,48 Sekunden stehen. Einen weiteren Sieg verbuchte Lilly Urban mit 46,27 Metern im Speerwurf.

Über 300 Meter der Klasse M15 gewann Luca Pikolin in 40,36 Sekunden und flopte zudem im Hochsprung über 1,72 Meter und damit auf Platz zwei. Nach 12,25 Sekunden im 100-Meter-Vorlauf verzichtete er auf das Finale, in dem Kevin Robinson (12,06 sec) und Arne Kracke (12,40 sec) Zweiter und Vierter wurden. Über 100 Meter der W15 wurde Amie Thulin in 13,15 Sekunden Dritte

Über 80 Meter Hürden der W14 gewann Mia Haselhorst in 12,62 Sekunden. Nele Kühn, die in 13,17 Sekunden Dritte wurde, entschied hingegen mit 4,84 Metern den Weitsprung für sich, Nora Williams Reinhard belegte mit 4,59 Metern Rang vier – genauso wie im Hochsprung (1,40 m). Über 300 Meter wurde Julia Storch als Zweite in 48,81 Sekunden gestoppt. Nora Williams Reinhard sprintete zudem in 13,33 Sekunden über 100 Meter auf Platz zwei, Nele Kühn hatte nach 13,29 Sekunden im Vorlauf auf das Finale verzichtet

Von: Anja Herrlitz

 

 

 


 

Kontakt

Wolfram Tröger
Abteilungsleiter

Tel.: +49 171 - 62 59 641
troeger(at)t-online.de

 

Förderverein Leichtathletik

Förderverein Leichtathletikteam Frankfurt am Main
 

Leichtathletik Report

Eintracht Frankfurt Leichtathletik Report