Aktuelles aus der Leichtathletik

Bestzeit für Heinig in Berlin, Tesfaye stark

Montag, 09. April 2018, 11:28

Katharina Heinig und Homiyu Tesfaye haben am Sonntag beim Halbmarathon in Berlin starke Rennen gezeigt. Für Heinig (Foto mit Trainingspartnerin Gesa Krause; Foto: SCC EVENTS/Petko Beier) gab es sogar eine neue Bestzeit.



Marathonläuferin Katharina Heinig ist gut in Form. Das hatte sie bereits im Februar beim Halbmarathon in Barcelona bewiesen, als sie in 74:18 Minuten den noch erforderlichen Leistungsnachweis für einen Start bei der EM im Sommer in Berlin erbracht hatte. Und am Sonntag war sie beim Halbmarathon in Berlin noch einmal schneller.

Dort erreichte sie nach 72:44 Minuten das Ziel und verbesserte ihre zwei Jahre alte Bestzeit um elf Sekunden. In der Gesamtwertung belegte sie als zweitbeste Deutsche den siebten Platz. „Ich bin zufrieden mit meiner Bestzeit, aber es lief nicht so richtig rund. Eigentlich ist es mein Anspruch, eine 70-Minuten-Zeit zu erreichen“, war sie trotzdem nicht ganz zufrieden.

Auch Homiyu Tesfaye zeigte ein tolles Rennen. Zwar verpasste er sein Ziel, den deutschen Rekord von 60:34 Minuten anzugreifen. In 62:13 Minuten lief er aber den zweitschnellsten Halbmarathon seiner Karriere und wurde als bester Deutscher Achter.

„Ich konnte heute leider nicht meine Trainingsleistungen umsetzen“, sagte er nach dem Rennen. Im Training hatte ihn zuletzt einer Erkältung behindert. Auch zukünftig will er weiter auf der Halbmarathonstrecke angreifen.

> Ergebnisse

Von: Anja Herrlitz

 

 

 


 

Kontakt

Wolfram Tröger
Abteilungsleiter

Tel.: +49 171 - 62 59 641
troeger(at)t-online.de

 

Förderverein Leichtathletik

Förderverein Leichtathletikteam Frankfurt am Main
 

Leichtathletik Report

Eintracht Frankfurt Leichtathletik Report