Aktuelles vom Hockey

Damen: Erfolgreiche Hallensaisons

Freitag, 10. Februar 2017, 15:41

Die ersten Hockey-Damen von Eintracht Frankfurt haben ihr Saisonziel erreicht und sicherten sich vorzeitig den Klassenerhalt in der 1. Hallen-Bundesliga. Und die Bundesligareserve darf sogar bereits vor Saisonende die Meisterschaft in der Regionalliga feiern.

Damen 1 weiter Erstligist
Die für die 1. Hockey-Damen zu erwartende schwere Saison in der traditionell stark besetzten Gruppe Süd der Hockeyliga wurde erfolgreich gemeistert. Einen Spieltag vor Saisonende wurde das Ziel, der Verbleib in der höchsten deutschen Spielklasse, erreicht.
Zum Saisonbeginn Anfang Dezember mussten unsere Damen direkt gegen den amtierenden deutschen Meister, den Mannheimer HC, antreten. Dieser machte seine erneuten Titelambitionen gleich klar, die erste Niederlage musste verbucht werden. Auch beim darauffolgenden Hessenderby gegen Rüsselsheim wurde nicht gepunktet. Der erste Punktgewinn durfte dann endlich nach einem deutlichen 7:1-Sieg in Nürnberg gefeiert werden. In den darauffolgenden Partien gegen den Münchner SC und den TSV Mannheim gingen die Punkte trotz erneuter Leistungssteigerung jeweils an die Gegner.
Zum Beginn der Rückrunde Anfang Januar waren die Weichen bereits gestellt: Der Mannheimer HC hatte die Tabellenführung ohne Punktverlust übernommen, der RK Rüsselsheim, Münchner SC und der TSV Mannheim würden den Kampf um den zweiten Playoff-Platz unter sich ausmachen, während die Frage um den letzten Nichtabstiegsplatz zwischen der Eintracht und HG Nürnberg geklärt werden sollte.
Durch einen klaren 5:0-Erfolg gegen HG Nürnberg im Rückspiel durch Tore von Antonia Morherr (3), Catrin Kesting und Corinna Zerbs wurde der Klassenerhalt dann aber doch souverän geschafft. Entsprechend erleichtert zeigte sich Abteilungsleiter Jürgen Fiedler: „Die Punktrunde der Hallen-Bundesliga dauert nur knappe eineinhalb Monate. Trotz intensiver Vorbereitung kann man sich bei dieser straffen Terminierung keine großen Ausrutscher leisten, Verletzungen oder Krankheit der Stammspielerinnen können schnell zu einem bösen Erwachen führen.“

Vorzeitige Meisterschaft für Damen 2
Die Bundesligareserve durfte bereits vor Saisonende jubeln und die Meisterschaft in der Regionalliga feiern. Mit fünf Punkten Vorsprung und einem sensationellem Torverhältnis von 41:9 Toren ist die Tabellenführung, die unsere Mädels vom ersten Spieltag an behauptet haben, nicht mehr zu nehmen. Auf eine Aufstiegsfeier muss die Hockeyabteilung allerdings verzichten, die Regionalliga ist bereits die höchst mögliche Spielklasse einer zweiten Mannschaft.
Auch die dritte Mannschaft, in der etliche ehemalige Bundesligaspielerinnen auflaufen, belegt kurz vor Saisonende den zweiten Tabellenplatz und findet sich damit wie in den letzten Jahren auf den vorderen Plätzen der Oberliga Hessen wieder.

Von: Gunar Knoth

 

 

 


 

Kontakt

Abteilungsleiter
Jürgen Fiedler
fiedler(at)eintrachthockey.de

Jugendkoordination
jugend(at)eintrachthockey.de