Aktuelles vom Handball

Herren II: Keeper Nachtrodt hext HSG II zum Sieg

Montag, 20. März 2017, 17:16

HSG Seckbach/Eintracht II – MSG Schwarzbach II  25: 16 (8:10)

Nach dem Unentschieden gegen den entthronten Tabellenführer Dorttelweil vor zwei Wochen, wollte man auch gegen die favorisierten Schwarzbacher weiter Punkte sammeln. Dank einer überragenden zweiten Halbzeit konnte sich die HSG II sogar deutlich mit 25:16 (8:10) durchsetzen. 

Nach dem deutlichen Sieg der alten Herren, wollte die HSG II nachziehen. Trainerduo Giehler und Parun setzten wieder auf eine aggressive 5:1 Deckung mit Nachtrodt dahinter im Tor. Das sollte abermals hervorragend funktionieren, denn die Schwalbacher konnten in den ersten 17 Minuten nur 3 Tore erzielen. Leider konnte die HSG II die Abwehrstärke nicht in erfolgreiche Offensivaktionen ummünzen. Zwar hatte man durchaus Pech mit einigen Pfostentreffern, aber es kam kein richtiger Spielfluss zu Stande und die Einzelaktionen waren zu durchschaubar. Viele technische Fehler führten zu Unruhe und einer Vielzahl an vermeidbaren Gegenstößen. Aus einer 8:6 Führung wurde somit ein 8:10 Halbzeitrückstand. 

Trainer Giehler und Parun versuchten die Mannschaft nach den letzten deprimierenden Minuten aufzurütteln… und die Worte verfehlten ihre Wirkung nicht. Selbst die Spieler hatten wohl nicht damit gerechnet, aber die HSG II spielte famos auf. Angeführt von einem überragenden Freddy Nachtrodt im Tor konnte die HSG II den Rückstand schnell wieder aufholen. Leider führen wir keine Statistik über gehaltene Bälle, aber Freddy kam der 100% in der zweiten Halbzeit sehr nahe. Insgesamt konnten die Schalbacher nur 6 Tore!! im zweiten Durchgang erzielen. Zudem kam die HSG II auf einmal zu Kontern, konnte die bessere Spritzigkeit ausnutzen und der Vorsprung wuchs und wuchs. Die beiden Rückraumschützen Christ und Bauer kamen zu immer besseren Wurfgelegenheiten und die Trefferquote stieg merklich an. Selten konnte die HSG II so eine Leistungssteigerung im zweiten Durchgang hinlegen. 

Am Ende resümierten Giehler und Parun hocherfreut: „Was für eine zweite Halbzeit!! Es war wohl eine unsere besten Halbzeiten in den letzten Jahren. Wir freuen uns, dass die Mannschaft Moral gezeigt hat und das so überzeugend und geschlossen! Man muss aber auch deutlich sagen, dass es ohne unseren Keeper Freddy Nachtrodt heute ganz anders hätte ausgehen können! Eindeutiger Spieler des Spiels! Absoluter Wahnsinn, was er gehalten hat.“ 

Spieler und Tore: Nachtrodt, Bremers; Bauer 11, Christ 8/2, Mann 2, Mühlbauer 2, Schneider 1, Angermeier 1, Hoffmann, Thomas, Fehlau, Rosengart  

Von: M. Bauer

 

 

 


 

Kontakt

Albert-Alexander Link

Abteilungsleiter

Email: link(at)handball-eintracht.de