Aktuelles vom Handball

Herren II: Brasilianische Magie bringt gelungenen Rückrundenstart

Montag, 29. Januar 2018, 19:34

HSG Seckbach/Eintracht II - MSG Schwarzbach II 26:23 (8:9)

Anders als in der Vorwoche konnte die HSG II gut besetzt gegen die zweite Mannschaft aus Schwarzbach antreten. Nicht vergessen war die unglückliche Niederlage im ersten Saisonspiel und diese hieß es gegen den Tabellennachbarn auszugleichen.

Trainer Giehler saß, wieder genesen, mit Niko Parun auf der Bank und plante mit einer aggressiven 5:1 Deckung. Dazu sollten die Außenspieler aus dem Spiel genommen werden, um die Schwarzbacher früh im Aufbau zu stören. Dies gelang auch vom Start weg ordentlich und die Abwehr um Geburtstagskind Lutz Demond in der Abwehrmitte ließ nur wenige Aktionen zu. Mit nur neun Gegentoren in der ersten Halbzeit sollte man eigentlich mit einer komfortablen Führung in die Pause gehen, aber im Angriff verzettelte man sich immer wieder. Nach ein paar guten Spielzügen zu Beginn verlor man total den roten Faden und ein paar technische Fehler führten zum Rückstand zur Pause.

Aber wie im letzten Spiel konnte die HSG II in der zweiten Hälfte enorm zulegen. Zwar war die Abwehr etwas wackliger, aber der Angriff funktionierte besser. Man kam immer öfter zu schnellen Toren und die Anspiele zum Kreise führten zu fünf Siebenmetern, die Tobi 100% Schwieger abermals alle verwandelte. Schnell wurde eine kleine Führung herausgespielt, aber deutlich konnte man sich nicht absetzen, so dass es bis zum Ende spannend blieb. Die Schwarzbacher wurden immer offensiver und so ergab sich die ein oder andere Lücke, die durch phänomenale Aktionen vom Brasilianer Marcos Abech genutzt wurden. Ob Dreher, Heber, Wackler… Marcos rief sein ganzes Repertoire ab und erzielte 3-4 sehenswerte Tore am Stück, die das Spiel zu Gunsten der HSG II entschieden.

Trainer Giehler fasste zusammen: „Ich bin froh, dass wir es in der zweiten Hälfte noch drehen konnten, alles andere wäre auch unverdient gewesen. Marcos hat wieder gezeigt wie wichtig er für uns ist. Wir hoffen, dass er das auch in den nächsten Spielen zeigen kann! Bis auf Platz 2 ist es nun nur noch ein Punkt Abstand und den heißt es aufzuholen…!“

Spieler und Tore: Fehlau, Marcigliano; Schwieger 7/5, Abech 6, Bauer 5, Lamberjohann 3, Mann 3, Demond 1, Thomas 1, Kühn, Hoffmann, Rosengart, Kneuper

Von: M. Bauer

 

 

 


 

Kontakt

Albert-Alexander Link

Abteilungsleiter

Email: link(at)handball-eintracht.de