Aktuelles vom Handball

Herren I: Mit Teamgeist zum 5. Sieg in Folge

Montag, 19. März 2018, 14:03

HSG Seckbach/Eintracht - TSG Eddersheim II 27:21 (11:12)

 

In einem guten und umkämpften Bezirksklassenspiel besiegte die HSG Seckbach/Eintracht verdient die TSG Eddersheim II mit 27:21 (11:12)-Toren und hat es nun wieder in der eigenen Hand den Aufstieg perfekt zu machen, da der direkte Konkurrent aus Eltville in Erbenheim stolperte. Das Ergebnis selbst, zeigt nicht wie umkämpft dieses Spiel war.

Nichts für schwache Nerven war die Partie am vergangenen Sonntag in der Sporthalle der Friedrich-Ebert-Schule, die das letzte Mal zu einem Punktspiel zur Verfügung stand. Mit Beginn der Osterferien werden die seit langer Zeit fälligen Renovierungsarbeiten in Angriff genommen. Vor allem die TSG Eddersheim II, die zu Beginn der Runde noch zu den Aufstiegsanwärtern zählte, zeigte mit guten und flüssigen Kombinationen, dass sie zu Recht lange in der vorderen Tabellenhälfte stand. Die HSG hatte die bekannten Anlaufschwierigkeiten und benötigte eine lange Zeit bis sie endlich auf Touren kam. Die Gäste führten erstmals nach knapp 10 Minuten mit 4:1, ehe endlich das schnelle Angriffsspiel zum Tragen kam. Über 4:4 und einer 8:7-Führung schien es für die Adlerträger nun endlich rund zu laufen, doch mit der Zeit stellte sich die Deckung der Eddersheimer besser auf die HSG-Torschützen ein, die nun auch im Angriff trafen. Eilige Spielerwechsel nutzten bei der HSG nichts. Die TSG Eddersheim zog mit 12:9 davon, ehe zwei Treffer des starken Kevin Baldes wieder den Anschluss brachten.

Die HSG Seckbach/Eintracht musste, so die Erkenntnis in der Halbzeit, noch eine „Schippe drauf legen“ um das Gästeteam zu schlagen. Der großen  Ausgeglichenheit der Seckbacher Handballer ist es zu verdanken, dass dies direkt nach der Pause erfolgreich umgesetzt wurde. Dieses Mal war es der Brasilianer Rafael Werner, der mit 3 blitzsauberen Toren den Umschwung recht schnell nach der Pause einleitete. Zwei 2-minütige Überzahlspiele nutzte die HSG um die Weichen auf Sieg und auf einen 16:12-Vorsprung zu stellen. Diese Führung hatte dann bis zum Schluss bestand, allerdings musste dieser Vorsprung in den verbleibenden 20 Minuten gegen ein gutes Team aus Eddersheim verteidigt werden. Auch wenn die Gäste nur noch auf 15:17 und 18:21 aus ihrer Sicht heran kamen, es war immer ein hart, aber fair geführtes Spiel. So musste die HSG für zwei Minuten ein doppeltes  Unterzahlspiel erfolgreich gestalten, schaffte es aber dank des starken Eric Seifert und Robin Austermann wieder in die Spur zu kommen. Auch Julian Schinzel war in mehreren Situationen am Kreis nicht zu halten, steuerte selbst drei Treffer bei und war oft nur mit Fouls zu halten.  Erst als Christoph Büsing ein gut geworfenen Siebenmeter beim Stande von 24:20 glänzend parierte, gab sich der Gegner geschlagen. Das dauerte immerhin bis zur 56.Minute, bis dahin war es ein spannendes und unterhaltsames Handballspiel und der 5.Sieg in Folge

HSG Seckbach/Eintracht: Eichelberg (1.-30.), Büsing (31.-60.); Baldes 6/2, Austermann 5/1, Werner 4, Schinzel 3, Merz 2, Könze 2, Walter 2, Seifert 2/1, Bushyla 1, Lindemann, Gerspach, Sommer

Von: K. Naß

 

 

 


 

Kontakt

Albert-Alexander Link

Abteilungsleiter

Email: link(at)handball-eintracht.de