Aktuelles vom Handball

Herren I: HSG begeistert mit bester Saisonleistung

Montag, 20. November 2017, 16:25

TSG Eddersheim II – HSG Seckbach/Eintracht 24:30 (14:13)

 

Die HSG Seckbach/Eintracht entführte am Sonntagnachmittag mit einem verdienten 30:24-Auswärtssieg zwei wichtige Punkte beim bisherigen Tabellenführer TSG Eddersheim II und hob sich selbst auf den ersten Tabellenrang. Lediglich der TV Erbenheim hat bei zwei noch ausstehenden Spielen nur zwei Verlustpunkte, es folgen fünf Mannschaften mit 4 Verlustpunkten, ein Indiz dafür wie ausgeglichen diese Klasse ist.

Ein Hoch und Ab hatte die HSG in dieser Woche erlebt. Nach dem deutlichen Sieg am vergangenen Sonntag, musste die HSG am Dienstag bei der TSG Oberursel II kräftig Federn lassen. Dabei war weniger gravierend die deutliche Niederlage, sondern das Verletzungspech, der bis dato besten Werfer der HSG Kevin Baldes und Julian Leicht. Beide werden in diesem Jahr ganz sicher nicht mehr zum Einsatz kommen.

Umso beschwerlicher war der Weg am Sonntagnachmittag nach Hattersheim. Was die HSG dann allerdings auf das Parkett zauberte war nicht zu erwarten. Zudem hatte sie an diesem Tag immer die richtige Antwort parat, in kämpferischer wie auch in taktischer Hinsicht. Der bekannte Sonntagsmittagskaffee schien gut verdaut, denn die HSG war um 15 Uhr hell wach. Vor allem Max Walter war in der Anfangsphase nicht zu halten und verbuchte gleich mehrere gelungene Toraktionen. Zudem hatte Coach Klemens Naß von Beginn an offensiv durch den guten Neuzugang Frank Gerspach decken lassen, was sich die ersten 20 Minuten auszahlte. Der Lohn war eine 7:4-Führung nach 19 Minuten, die allerdings nicht ausgebaut werden konnte. Der Gegner stellte sich immer besser auf die offensive Deckungsarbeit ein und verbuchte in der 23. Minute den 10:10-Ausgleich. Trotz teilweise guten Spiels musste die HSG mit einem 14:13-Rückstand in die Kabine gehen.

Die HSG richtete ihre Deckung nun defensiv aus. Mit Steffen Sommer und Julian Schinzel, aber auch mit dem immer besser werdenden Torwart Christoph Büsing, steckte sie auch noch den 15:13-Rückstand weg, ehe Robin Austermann innerhalb von 51 Sekunden mit drei Treffern in Folge die HSG auf die Siegerstraße warf. Plötzlich stand die Deckung sicher und stabil, Rafael Werner dirigierte die nun offensiver werdenden Eddersheimer vorbildlich im Angriff, die plötzlich keine Antwort mehr hatten, weder im Angriff noch in der Deckung. Vor allem die sicheren Abschlüsse, die Verwertung guter Torchancen waren der Türöffner zum Sieg. Der nur einmal noch in Gefahr geriet, als beim Stande von 26:23 für die HSG, der neben Robin Austermann überragende Max Walter eine völlig unberechtigte Zwei-Minuten-Strafe erhielt. Zwar verwandelten die Gastgeber ihren Siebenmeter; in Unterzahl  legte aber Sören Könze den entscheidenden Treffer ins Netz und sorgte somit bereits in der 57.Minute für Siegesstimmung.

HSG Seckbach/Eintracht: Büsing/Eichelberg; Austermann 10/4, Walter 6, Lindemann 4, Schinzel 3, Merz 2, Gerspach 2, Werner 2, Könze 1, Weis, Sommer, Zejda

Von: K. Naß

 

 

 


 

Kontakt

Albert-Alexander Link

Abteilungsleiter

Email: link(at)handball-eintracht.de