Aktuelles vom Handball

Herren I: HSG beendet Saison mit Platz 4

Freitag, 11. Mai 2018, 09:50

MSG Niederhofheim/Sulzbach - HSG Seckbach/Eintracht 28:23 (13:11)

Mit einem guten 4. Platz beendete die HSG Seckbach/Eintracht die Saison 2017/2018 und ist nach dem Abstieg in der letzten Saison in der Bezirksliga A angekommen. Sicherlich wäre auch ein Wiederaufstieg möglich gewesen, doch neben privater und beruflicher Verpflichtungen vieler Spieler war es vor allem das Verletzungspech von vielen wichtigen Rückraumspielern, die einer möglichen Rückkehr in die Bezirksoberliga der HSG den Weg versperrten. Dabei zeigte das Team um Trainer Klemens Naß teilweise ordentliche Spiele, vor allem durch eine engagierte Deckung, musste aber, wie auch in den letzten Spielen, auf wichtige Stammkräfte verletzungsbedingt verzichten. So kam es, dass gerade auch gegen schwächere Gegner unnötig viele Punkte liegen gelassen wurden. Die HSG wird sich neu aufstellen müssen und versuchen auch im kommenden Jahr schon frühzeitig den Klassenerhalt zu sichern, um dann zu den oberen Tabellenplätzen zu schauen.

Auch im letzten Spiel verzeichnete die HSG viele Ausfälle und fuhr nur mit kleinem Kader nach Liederbach. Da die Gäste noch jeden Punkt gegen den Abstieg benötigten, bekam es die HSG mit einem hoch motivierten Gegner zu tun, der zudem sich mit vier Spielern aus der ersten Mannschaft verstärkte. Gerade in der zweiten Halbzeit kam dies zum Tragen, als die Kräfte der Adlerträger langsam abnahmen.

Bis zur Pause konnte man sich beim guten Torwart Robert Eichelberg bedanken, dass man nur 13:11 hinten lag. Der HSG Torwart, der noch in der letzten Saison im Eishockeytor stand, etabliert sich im Handballtor immer besser und wurde in den letzten Spielen ein Rückhalt seines Teams. Im Angriff dagegen kam aufgrund fehlender Alternativen nur selten ein geordneter Spielaufbau zu Stande. Schöne Einzelaktionen waren eher die Gründe des Torerfolges als gutes Zusammenspiel.

Der Gastgeber setzte in der zweiten Halbzeit mit vier Aktiven der 1.Mannschaft alles auf Sieg und fuhren diesen dann im Laufe der zweiten Halbzeit sicher ein. Auch wenn Steffen Sommer am Kreis nochmals mit feinen Anspielen und vier Treffern glänzte, so war es am Ende doch ein HSG-Spiel der mageren Kost, was man schnell abhaken sollte.


HSG Seckbach/Eintracht: Eichelberg, Kneuper; Baldes 6/2, Bushyla 5, Sommer 4, Merz 3, Best 2, Gerspach 2, Werner 1, Volkmann

Von: K. Naß

 

 

 


 

Kontakt

Albert-Alexander Link

Abteilungsleiter

Email: link(at)handball-eintracht.de