Aktuelles vom Handball

Damen: Aufstieg verpasst, aber trotzdem glücklich mit dem Sieg!

Montag, 08. Mai 2017, 21:39

HSG Seckbach/Eintracht – FSG Vortaunus II 21:19 (10:8)


Am gestrigen Sonntag drehte sich in der Wolfgang-Steubing-Halle zur Abwechslung mal alles um den Damenhandball. Unsere Damen konnten das Relegationsrückspiel am gestrigen Sonntag mit zwei Toren gegen die FSG Vortaunus II gewinnen. Da man das Hinspiel am Freitag jedoch mit 7 Toren verlor, reicht der Sieg nicht für den Aufstieg in die A-Liga aus.

 

Toller Saisonabschluss

Nachdem man bereits am Freitag bis zur Erschöpfung und auch darüber hinaus gespielt hatte, wollte man nun im allerletzten Spiel der Saison nochmal alle Kraftreserven bündeln. Dass es äußerst schwer werden würde den Rückstand von 7 Toren aufzuholen, war der Mannschaft klar. Dennoch hieß das erklärte Ziel des Trainers alles zu geben und einen Sieg gegen die starken Gegnerinnen aus dem Vortaunus einzufahren. Auch wollte man zeigen, wo der (Seckbacher) Hammer hängt und dass man fälschlicherweise vor den Relegationsspielen unterschätzt wurde.

Voller Energie und Spielfreude betrat die HSG das Spielfeld. Schnell konnte sie die Ansagen des Trainers umsetzen und führte Mitte der ersten Halbzeit sogar mit 4 Toren. Voller Siegeswillen kämpften unsere Damen um jeden Ball und liefen so auch einige Tempo Gegenstöße der schnellen Gegnerinnen ab. Die FSG Vortaunus konnten zwar bis zur Halbzeitpause auf 10:8 rankommen, fanden aber kein probates Mittel gegen die stark aufspielenden Seckbacher Damen. Selbst die stärkeren Spielerinnen der Gegner bekam man größtenteils unter Kontrolle. In der ersten Halbzeit zeigte sich deutlich, dass sich unsere Damen nicht wie am Freitag vom Tempo des gegnerischen Spiels beeinflussen ließen, sondern sich auf ihr eigenes Spiel konzentrierten.

In der zweiten Hälfte des Spiels kamen unsere Damen wieder etwas besser ins Spiel und konnten bald den 4-Tore-Vorsprung wiederherstellen. Doch die FSG ließ nicht locker und kämpfte sich zum 13:13 Unentschieden heran. In dieser Phase des Spiels ließ die bislang so gute Abstimmung in der HSG Abwehr nach und auch die Torabschlüsse im Angriff waren unpräzise und überhastet. Unsere Torfrauen hielten jedoch zwei Strafstöße und ihr Team somit im Spiel. Von dieser Stelle an war es ein zähes Kräftemessen, das sich bis zum 19:19 hielt. Unsere HSG behielt am Ende die Nerven und versenkte zur 20:19 Führung sowie zum 21:19 Endstand.

Nach einer durchwachsenen Hinrunde und Überwinterung auf einem mittleren Tabellenplatz rechnete keiner mit der Leistungssteigerung in der Rückrunde. Entsprechend glücklich ist die Mannschaft um Trainer Bennie Winkelhausen über die tolle Entwicklung in der zweiten Hälfte der Saison und zeigte auch in den Relegationsspielen wie viel Potenzial in ihr steckt. Den Sekt nach dem Spiel haben sich unsere Mädels also allemal verdient! Einen tollen Saisonabschluss feierte unsere Damenmannschaft dann in der Vereinsgaststätte „Zum Rad“ in Seckbach. Hier wurden unsere Damen für ihre tolle Leistung mit reichlich Ebbelwoi und leckerem Essen belohnt.

Die Damenmannschaft bedankt sich für die vielen Zuschauer auf den Rängen, die mit der tollen Stimmung zu einem gelungenen Abend beigetragen haben!

Wir gratulieren an dieser Stelle der FSG Vortaunus II zum erkämpften Aufstieg! Wir wünschen der Spielgemeinschaft, die ab der kommenden Saison um einen weiteren Kooperationspartner (TSG Ober-Eschbach) wächst, alles Gute für die kommende Saison!

Es spielten: Keller, Fischer (beide Tor), Wolf (1), Heissler, Engisch (4), Lorenz (3), Wallraff (8/2), Karademir, Ronneberger (3), Reit, Brunner, Thomsen, Klingel (2), Seifert

Von: K. Keller

 

 

 


 

Kontakt

Albert-Alexander Link

Abteilungsleiter

Email: link(at)handball-eintracht.de