Aktuelles vom Frauenfussball

Frauen I: Herbstmeister! – 5:1 gegen TuS Großenenglis

Montag, 07. November 2016, 22:54

Am 11. und somit letzten Spieltag der Hinrunde gewannen unsere Frauen I souverän mit 5:1 gegen TuS Großenenglis und sicherten sich damit die Herbstmeisterschaft. Eine erfolgreiche Hinrunde geht mit einem schönen Heimsieg zu Ende.

Die Frankfurterinnen gingen von Beginn an ein sehr hohes Tempo. Schon in der 3. Minute erzielten sie das 1:0. Nach kluger Spielverlagerung, flankte Vanessa Klich auf den kurzen Pfosten, Jill Fournier brachte sich in Position und verwandelte zielsicher. Die Eintracht spielte ihre Klasse aus und konnte schon in der 11. Minute auf 2:0 erhöhen. Es war wieder Jill Fournier, die nach schnellem Kombinationsfußball im Sechzehner zum Abschluss kam und den Ball im Tor versenkte. Die Gäste aus Großenenglis kamen in den ersten 15 Minuten vermehrt durch Freistöße zu Strafraumaktionen. Doch zwei Mal parierte Lisa Raiss im Tor der Frankfurterinnen souverän. Auf der anderen Spielfeldseite wurde es deutlich gefährlicher. Nach schönem Kurpassspiel durchbrach Jill Fournier die Verteidigung der Gäste und überlupfte lässig die Torfrau (25.). Kurz vor der Pause bekam die Eintracht einen Strafstoß zugesprochen, Julia Beuth verfehlte aber den Kasten. Nur eine Minute später eroberten die Frankfurterinnen den Ball nach einem kurzen Abstoß der gegnerischen Torfrau, Jill Fournier nutzte das aus und erzielte ihr viertes Tor an diesem Tag (45.).

In der zweiten Halbzeit war es weiterhin die SGE die den Ball in den eigenen Reihen laufen ließ. Die Spielerinnen der Eintracht kontrollierten weiterhin das Spiel, drängten nach vorne und gaben der gegnerischen Torfrau mehrere Male die Chance sich auszuzeichnen. In der 62. Minute fiel das 5:0. Julia Seufert bekam den Ball 20 Meter vor dem Tor in den Fuß und brachte den Ball mit einem gewaltigen Schuss im Winkel unter. Frankfurt setzte Großenenglis jetzt überwiegend unter Druck, was Platz zum Kontern offenbarte. Durch einen Konter in der 75. Minute schafften die Gäste schnell eine Eins-Gegen-Eins-Situation, Nadine Raue setzte sich durch und machte das 5:1 für die Gäste. In der Schlussphase waren es wieder die Frankfurterinnen, die den Weg nach vorne suchten, allerdings stimmte das Timing nicht mehr, so dass die Spielerinnen das ein und andere Mal ins Abseits liefen.

Fazit: „Wir haben es heute sehr viel besser als noch am letzten Spieltag gemacht. Wir waren von Beginn an auf unser Spiel fokussiert und haben unsere Chancen gesucht. Ich bin sehr stolz auf jeden einzelnen Teil der Mannschaft und freue mich über die erfolgreiche Hinrunde“, so Trainer Christian Yarussi.

Für die Eintracht spielten: Lisa Raiss – Tabea Salzmann (55. Lisa Mundt), Inga Joest, Vivian Tobollik, Isabell Kindl - Julia Beuth, Julia Seufert, Rosalie Sirna, Luisa Horsch (55. Hannah Krist), Vanessa Klich (69. Jillian Harris) - Jill Fournier

Von: Jonas Löffel