Aktuelles vom Fussball

U19 unterliegt den Franken

Sonntag, 07. Februar 2016, 16:40

Nach guter Vorbereitung startete unsere U19 am heutigen Sonntag in das erste Pflichtspiel im neuen Jahr. Mit dem Nachwuchs aus Franken erwarteten die Riederwälder den Tabellennachbarn, der die drei Punkte nach umkämpfter Partie nach Nürnberg entführen konnte.Das Ziel vor der Partie war klar: Nach den Niederlagen in den Punktspielen gegen Darmstadt und Stuttgart im Dezember, wollte die Schur-Elf den Schwung aus der guten Vorbereitung im Trainingslager im türkischen Side nutzen und die drei Punkte am Riederwald halten. Zunächst sollte der Plan aufgehen.

Bei strömendem Regen tasteten sich beide Teams zunächst ab. Dann die erste Möglichkeit für unsere U19. Nürnbergs Abwehrmann verschätzte sich beim Rückpass, der Ball konnte aus kurzer Distanz aber nicht ordentlich verwertet werden (9.). Kurze Zeit später klingelte es dann aber doch im Nürnberger Kasten. Nico Rinderknecht setzte sich sehenswert an der linken Außenlinie durch und passte auf Höhe der Grundlinie in den Rücken der Abwehr. Halil Ibrahim Yilmaz stand goldrichtig und netzte im linken Winkel zum 1:0 ein (16.). Wenig schockiert über die Führung agierten die Gäste aber weiterhin offensiv und kamen mit ihrer ersten nennenswerten Möglichkeit zum Ausgleichstreffer. Der Freistoß von David Kammerbauer landete scharf am langen Pfosten – da musste Nürnbergs Ben Müller nur den Kopf hinhalten (25.). „Wir waren zunächst gut drin in der Partie, haben es aber nicht geschafft ausreichend Sicherheit über den Führungstreffer zu erlangen. Zu den eher schwierigen Platzverhältnissen kamen dann unsere Ballverluste und die nicht konsequent ausgeführten Konter dazu. Das wurde dann bestraft“, analysiert Cheftrainer Alexander Schur den Ausgleichstreffer.

Mit dem Zwischenergebnis ging es in die Kabinen. Zurück auf dem Platz waren es die Gäste aus Nürnberg, die den besseren Start erwischten und mehr Spielanteile verbuchen konnten. Die Schur-Elf hingegen stand tief und verlor damit zunehmend den Zugriff auf den Gegner, der den Druck weiter erhöhte. So dauerte es fast 20 Minuten nach Wiederanpfiff, bis unsere U19 durch einen guten Freistoß im halbrechten Feld auf sich aufmerksam machen konnte. Nürnbergs Schlussmann Ramon Castellucci pflückte die Kugel aber runter (70.). Beide Teams agierten im weiteren Spielverlauf mit offenem Visier. Die Gäste sollten davon noch profitieren. Nach langem Pass ging Nürnbergs Henrik Bartsch mit Tempo allein auf den Frankfurter Kasten zu und netzte zum Siegtreffer für die Franken ein (77.). „In der zweiten Halbzeit war der Gegner einen Tick williger zu gewinnen. Uns hat aber auch das Quäntchen Glück gefehlt“, so Schur. Gemeint ist damit die Spielszene des eingewechselten Yves Mfumu, der sich kurz vor der Ende der Partie durch die Abwehrreihen kombinierte, die Kugel jedoch zu weit vorlegte und vom gegnerischen Torwart entschärft werden konnte (86.).

„Die Niederlage ist ärgerlich. Mit einem Sieg hätten wir auf das obere Tabellenmittelfeld aufschließen können. In der kommenden Partie müssen wir daher eine andere Mentalität an den Tag legen“, so Schur abschließend.

 

Eintracht Frankfurt U19 - 1. FC Nürnberg 1:2 (1:1)

Frankfurt: Bätge – Diehl, Kullmann (90., Zorba), Sierck, Frey, Rinderknecht (85., Herdt), Egri (85., Mfumu), Barkok, Yilmaz (76., Tahirovic), Bunjaki, Heller

Nürnberg: Castellucci - Kammerbauer D., Fries (86., Hüttl), Eder, Kammerbauer P., Bartsch (90.+1, Harlass), Hofmann, Sommer, Müller, Engelhardt, Rettig (80., Knipfer)

Tore: 1:0 Yilmaz (16.), 1:1 Müller (25.), 1:2 Bartsch (77.)

Zuschauer: 120

Schiedsrichter: Markus Meier


 

 


 

Kontakt

Armin Kraaz
Leiter Leistungszentrum

Eintracht Frankfurt e. V.
Alfred-Pfaff-Straße 1
60386 Frankfurt/Main

Tel: +49 69 42 09 70 0
Fax: +49 69 42 09 70 322
kraaz(at)eintracht-frankfurt.de