Aktuelles vom Fussball

U17 Juniorinnen: Sieg im letzten Heimspiel

Montag, 14. Mai 2018, 21:45

Zum letzten Heimspiel der regulären Hessenliga-Saison empfingen unsere Adlerträgerinnen die U17-Juniorinnen des SV Gläserzell.

In den ersten Minuten war unsere U17 bemüht, weiterhin an die zuletzt gezeigten Leistungen anzuknüpfen – eine erste harmlose Torannäherung erfolgte durch Tabea Czech (7.). Eine deutlich bessere Torschussmöglichkeit ergab sich in der 11. Minute für Annika Leibner, die aus ca. 22 Metern in halblinker Position abzog, jedoch konnte die Gästetorhüterin den Ball gerade noch entschärfen.
Kurz darauf folgte die Führung für unsere Eintracht. Nach Flanke von Luzie Ottenheim vollendete Anna Kohnen sehenswert per Fallrückzieher zur 1:0-Führung (12.).

Nun kamen die Eintracht-Mädels noch deutlich besser ins Spiel und suchten weiterhin den Weg nach vorne. So folgte ein weiterer Torschuss durch Annika Leibner (17.). Nach einem von Annika Leibner getretenen Eckball landete der Ball bei Lisa Kanthak, jedoch konnte diese bei ihrem Schussversuch nicht genug Druck hinter den Ball bekommen, rechts vorbei (20.). Eine Minute später dann aber der nächste Treffer für die Eintracht. Tabea Czech erhöhte mit einem strammen Schuss ins linke untere Eck auf 2:0 (21.). In der gleichen Minute verbuchte Lea Wachtel nach Passstationen über Lisa Schnabel und Luzie Ottenheim eine weitere Torchance.

Bis hierhin gab es keine Offensivaktion der Gäste zu verzeichnen und die Eintracht marschierte weiter. Auf einen Torschuss von Anna Kohnen (31.) ließen die Adlerträgerinnen das 3:0 folgen. Nach einer guten Flanke von Sarah-Sophie Rabij aus vollem Lauf, markierte Lisa Schnabel den Treffer zum 3:0 (33.). Vor der Pause gab es noch zwei weitere Möglichkeiten:
Zunächst versuchte sich Annika Leibner nach Ablage von Luzie Ottenheim (35.), ehe Lisa Knebusch nach einem Eckball zum 4:0 abstaubte (37.).

„Nachdem wir dem Gegner keinerlei Torchance zugestanden und zahlreiche eigene Möglichkeiten herausgespielt haben, ging der Halbzeitstand so auch in Ordnung.“ war SGE-Trainer Adrian Stanik zufrieden zur Halbzeit.

Nach der Pause schraubte die Eintracht das Spieltempo etwas nach unten, verbuchte durch Annika Leibner in der 46. Minute dennoch die erste Torchance nach der Pause. Den ersten Treffer der zweiten Halbzeit erzielten dann aber die Gäste aus Gläserzell mit ihrer ersten Torchance. Nach einem Eckball war unsere U17 zu unsortiert, so dass Emily Schenkel auf 4:1 verkürzen konnte (52.). „Dieses Tor ärgert mich, da wir das Thema erst in der Halbzeit angesprochen hatten.“ so Adrian Stanik nach dem Gästetreffer.

Kurz darauf wurde der alte Abstand aber wiederhergestellt. Tabea Czech verwandelte nach einem an Lili Wanjura verübten Foulspiel anschließend per Strafstoß sicher zum 5:1 (53.). Die Eintracht nun wieder besser im Spiel und tonangebend, erhöhte in der 60. Minute durch das zweite Tor von Lisa Schnabel auf 6:1. Die letzte Möglichkeit der Partie verbuchte Luzie Ottenheim, diese änderte aber nichts mehr am Spielstand (72.).

Statement von Eintracht-Trainer Adrian Stanik nach dem Spiel: „Verdienter Sieg unserer Mädels, jedoch war der Gegner gar nicht so schwach wie es das Ergebnis vermuten lässt. Aufgrund des Spielplans kommt es nun am kommenden Wochenende zum Endspiel um die Hessenmeisterschaft gegen die U16 des 1. FFC Frankfurt. Hierauf werden wir uns wieder konzentriert vorbereiten und wollen die Hessenliga-Saison mit einem erneuten Erfolgserlebnis abschließen.“

Aufstellung Eintracht-U17: Delp – Rabij, Knebusch (65. Appel), Kanthak, Wachtel – Czech, Leibner (74. Konakci) – Kohnen (47. Fritz), Wanjura, Schnabel – Ottenheim (74. Horvat)

 

 

 

 


 

Kontakt

Armin Kraaz
Leiter Leistungszentrum

Eintracht Frankfurt e. V.
Alfred-Pfaff-Straße 1
60386 Frankfurt/Main

Tel: +49 69 42 09 70 0
Fax: +49 69 42 09 70 322
kraaz(at)eintracht-frankfurt.de