Aktuelles vom Fussball

U15 mit dem siebten Streich – 1:0 gegen die Stuttgarter Kickers

Sonntag, 15. April 2018, 20:50

Nach einer schwierigen, aber nach Chancen überlegenen Begegnung konnte sich unsere U15 am Samstagnachmittag den Stuttgarter Kickers mit 1:0 entledigen.

Auf dem an Spieltagen ungewohnten Kunstrasen am Riederwald trafen die Adlerträger auf einen sich mit allen Mitteln gegen den Abstieg stemmenden Kontrahenten, konnten sich aber dennoch ein ums andere Mal ansehnlich durch die dicht gestaffelten Stuttgarter Reihen kombinieren. Die Folge waren eine Handvoll vielversprechender Gelegenheiten schon in der ersten Halbzeit. Die erste Möglichkeit ließ Massil Aimene knapp verstreichen, ehe zweimal Gianluca Schäfer die Führung auf dem Fuß hatte. Zunächst setzte sich der Angreifer über die rechte Seite durch, zog jedoch knapp links vorbei. Anschließend verpasste der Außenstürmer eine verheißungsvolle Vorarbeit um Haaresbreite. Außerdem zögerte Elias Kurt in günstiger Lage einen Tick zu lange und traf anschließend lediglich das Außennetz. Auch wenn die Gäste mit dem 0:0 zur Pause insgesamt gut bedient schienen, hatten sie dennoch Pech, als sie nach einer Standardsituation die Kugel nur an die Latte köpften.

Auch nach dem Seitenwechsel agierten die Riederwälder weitgehend spielbestimmend und konnten sich auf der anderen Seite trotzdem zunächst bei ihrem Schlussmann Jannik Horz bedanken, der eine Eins-gegen-eins-Situation in höchster Not glänzend vereitelte. In der Folge überzeugte die Eintracht mit zwei zielstrebigen Umschaltaktionen, die jedoch ebenfalls nicht von Erfolg gekrönt waren. So bedurfte es eine Viertelstunde vor Schluss eines kleinen Zufallsproduktes zum Tor des Tages, als ein Abpraller beim zur Pause eingewechselten Abed Noorestani landete, der aus 18 Metern ansatzlos abzog, wonach das Spielgerät an Freund und Feind vorbei über die Torlinie kullerte. Am Verdienst des 1:0, das zugleich den Endstand bedeutete, änderte die Entstehungsgeschichte freilich nichts, wie auch Coach Akin Kilic im Nachgang urteilte:

„Gemessen am Chancenverhältnis haben sich die Jungs den Sieg redlich verdient. Sie haben die Vorgaben insgesamt gut umgesetzt und gegen einen erwartet unangenehmen Gegner erneut ihre hervorragende Mentalität bewiesen.“ Immerhin bedeuteten die Saisonzähler 36 bis 38 bereits den siebten Sieg in Serie. Gelegenheit, diese Serie auszubauen haben unsere C-Junioren bereits am Dienstag, ab 19 Uhr zu Hause gegen Darmstadt 98.

 

Eintracht Frankfurt U15 – SV Stuttgarter Kickers U15 1:0 (0:0)

Frankfurt: Horz – Küpelikilinc, Tepedibi, Harder, Schröder (44. Pulice Cavalcante), Gothra, Schäfer (69. Gebuhr), Kurt, Aimene (57. Kim), Nurkovic (36. Noorestani), Durczok

Stuttgart: Rohn – Sadiku, Mehicevic, Milutinovic, Kececi, Oliveira-Fernandes (45. Jakopovic), Heim, Turhal, Avramovic (39. Akgeyik), Kuppinger (31. Widmann), Hetemi

Tore: 1:0 Noorestani (55.)

Zuschauer: 50

Schiedsrichter: Frederik Angermeier

Von: Daniel Grawe

 

 


 

Kontakt

Armin Kraaz
Leiter Leistungszentrum

Eintracht Frankfurt e. V.
Alfred-Pfaff-Straße 1
60386 Frankfurt/Main

Tel: +49 69 42 09 70 0
Fax: +49 69 42 09 70 322
kraaz(at)eintracht-frankfurt.de