Aktuelles vom Fussball

U15-Juniorinnen: 2:0 Sieg gegen KSV Hessen Kassel

Samstag, 17. Dezember 2016, 21:33

Das letzte Spiel des Jahres gewann die Eintracht, dank einer läuferisch und kämpferisch starken Leistung, mit 2:0 gegen den KSV Hessen Kassel und überwintert auf Rang 3!

Änderung in der Startaufstellung der Eintracht. Für unsere linke Innenverteidigerin Lena, die krankheitsbedingt absagen musste, rückte Nia in die Startelf.

Von Beginn an setzten die spielstarken Kasseler Spielerinnen unser Team mächtig unter Druck und bestimmten das Spiel, ohne jedoch zu zwingenden Torchancen zu kommen. Es dauerte ca. 20 Minuten bis die Eintracht gegen die körperlich überlegenen Kasselerinnen ins Spiel fand und die Partie offen gestalten konnte. Das Spielgeschehen fand meist im Mittelfeld statt, es wurde um jeden Ball gekämpft.

In der 24. Minute eroberte Giulia den Ball an der Mittellinie, stürmt in die gegnerische Hälfte und zieht aus ca. 30 Metern ab. Der Ball schlägt unhaltbar oben links in den Winkel ein. 1:0 für die Eintracht! Schönes Tor. Leicht geschockt vom Führungstreffer drängten die schnellen Spielerinnen des KSV auf den Ausgleich. Die beste Chance bot sich in der 30. Minute. Durch ein Foul im Strafraum bekam Kassel einen Elfmeter zugesprochen. Die Spielerin lief an und verschoss! Glück für die Eintracht. Die große Chance zum 2:0 in der 35. Minute konnte leider nicht genutzt werden. Giulia schoss der gegnerischen Torfrau einen Freistoß durch die Beine. Der Ball konnte abgewehrt werden und fand nicht den Weg ins Tor. 1:0 Pausenpfiff.

Die 2. Halbzeit begann mit Vorteilen für die Eintracht, die jetzt kämpferisch und läuferisch deutlich engagierter zu Werke gingen. In der 38. Minute setzte sich Giulia, nach einem Einwurf in Höhe des gegnerischen Strafraumes, gegen drei Kasseler Spielerinnen durch und erhöhte durch ihren zweiten Treffer an diesem Tag auf 2:0. In der Folge übernahm die Eintracht mehr und mehr das Kommando und bestimmte das Spiel, ohne jedoch nochmal erfolgreich zu sein.

So steht es nach 70 Minuten, auch aufgrund der Leistungssteigerung in der 2. Halbzeit, 2:0 für die Eintracht.

Fazit: „Ein schöner Abschluss und ein verdienter Sieg gegen einen spielstarken Gegner aus Kassel, der in den ersten 20 Minuten seine spielerische Klasse gezeigt hat. Durch unsere kämpferische und läuferische Leistung konnten wir das Spiel danach offen gestalten und schlussendlich auch verdient gewinnen. Wir freuen uns jetzt auf ein paar freie Tage und schauen mal was die Rückrunde dann so bringt", resümierte Trainer Luigi Saporito nach dem Spiel.

Kader der Eintracht: Kübra Peyker, Luana Marino, Nia Ramolla, Sarah Wiesner, Chiara Brandl, Alicia Flader,  Annika Leibner, Emily Tran, Lorena Albert, Emma Appel, Naoille und Nadrate Katawouri, Sanam Gholizadeh, Giulia Boselli, Kaya Bassmann, Nele Kämpf

Wir wünschen unseren Fans, Lesern und Gegnern ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Von: Peter Müller

 

 


 

Kontakt

Armin Kraaz
Leiter Leistungszentrum

Eintracht Frankfurt e. V.
Alfred-Pfaff-Straße 1
60386 Frankfurt/Main

Tel: +49 69 42 09 70 0
Fax: +49 69 42 09 70 322
kraaz(at)eintracht-frankfurt.de