Aktuelles vom Fussball

Leistungsteams präsentieren sich ordentlich in Katar

Donnerstag, 09. November 2017, 16:29

Nachdem Ende September einige Talente der „Aspire Academy“ aus Katar zu Gast am Riederwald waren, veranstaltete die Fußballakademie aus dem arabischen Emirat nun erneut ein internationales Turnier. In der Zeit vom 05 bis 09. November waren deshalb unsere U16, U17 und der U18-Jahrgang auf Reisen.

Bereits zum dritten Mal wurden die Nachwuchsteams der Eintracht zur sogenannten „Tri-Series“ eingeladen. In dem Miniturnier traten unsere U18 bis U16-Jahrgänge gegen ihre jeweils gleichaltrigen Kontrahenten an. Neben den Teams der „Aspire Academy“ trafen unsere Riederwälder auch auf den Nachwuchs des spanischen Zweitligisten Cultural y Deportiva Leonesa. Insgesamt schnitten unsere Teams gut ab und belegten in allen Altersklassen den zweiten Platz.
Unser U18-Jahrgang verkaufte sich gegen die Spanier gut, brauchte allerdings aufgrund der Reisestrapazen einige Zeit, um in das Spiel zu finden. Mit zunehmender Dauer beherrschten die Riederwälder den Gegner in allen Belangen und setzten sich letztendlich mit 5:0 durch. Gegen den Gastgeber der „Aspire Academy“ setzte es eine knappe 0:1-Niederlage, womit sich U19-Co-Trainer Uwe Bindewald jedoch nicht enttäuscht zeigte: „Trotz des unglücklichen Resultats haben wir eine gute und engagierte Leistung gezeigt. Leider ist uns nach dem Rückstand kein Tor mehr gelungen, die Jungs haben sich dennoch ordentlich präsentiert.“
Auch unsere U17 startete mit einem hohen Sieg gegen Leonesa in den Wettbewerb. Obwohl Trainer Frank Leicht im Hinblick auf die kommenden Bundeliga-Duelle kein Risiko eingehen wollte und deshalb einige angeschlagene Spieler nicht zum Einsatz kamen, besiegten die Adlerträger den spanische Vertreter mit 6:0. Gegen die „Aspire Academy“ war das Spielgeschehen wesentlich ausgeglichener. Auf eine schwächere erste Hälfte, in der die Mannschaft mit 0:2 in Rückstand geriet, folgte eine engagiertere zweite Halbzeit. Letztendlich gelang jedoch nur noch der 1:2- Anschlusstreffer. „Da die Jungs aus Katar einen Tag länger Pause hatten, wirkten sie frischer. Sie haben uns etwas überrascht, erst in der zweiten Halbzeit wurden wir bestimmender. Da es das dritte Spiel innerhalb fünf Tagen war, hat gegen Ende auch ein wenig die Kraft gefehlt“, so U17-Coach Leicht.
Nur haarscharf am Turniersieg vorbei schrammte unsere U16, die sich unglücklich im Elfmeterschießen gegen das Team aus Katar geschlagen geben musste. Zuvor fuhr das Team von Trainer Anouar Ddaou mit dem 11:0 gegen Leonesa den höchsten Sieg des Turnieres ein. Gegen die Fußballakademie aus Katar zeigten die Riederwälder ebenfalls eine starke Leistung. Der 0:1-Rückstand konnte zwischenzeitlich in eine 2:1-Führung gedreht werden, ehe kurz vor Schluss doch noch der Ausgleich hingenommen werden musste. U16-Trainer Ddaou zeigte sich zufrieden: „Gegen Leonesa haben es die Jungs von der Einstellung, technisch und taktisch richtig gut gemacht. Das Spiel gegen die Akademie war hochklassig, letztendlich hatten wir im Elfmeterschießen das Glück nicht auf unserer Seite. Dennoch haben wir insgesamt tolle Leistungen gezeigt und viel Spaß gehabt.“
Auch für Armin Kraaz, den Leiter des Nachwuchsleistungszentrums, war es eine gelungene Reise: „Es war sehr erfahrungsreich, jedes unserer Teams hat sich gut präsentiert. Für die Mannschaften war es aufgrund der Reisestrapazen und der hohen Temperaturen nicht ganz leicht, dafür haben sie es aber insgesamt toll gemacht.“

Von: Alessandro Crisafulli

 

 


 

Kontakt

Armin Kraaz
Leiter Leistungszentrum

Eintracht Frankfurt e. V.
Alfred-Pfaff-Straße 1
60386 Frankfurt/Main

Tel: +49 69 42 09 70 0
Fax: +49 69 42 09 70 322
kraaz(at)eintracht-frankfurt.de