Aktuelles vom Fussball

Fünf Neuzugänge für U19, drei für U17

Freitag, 30. Juni 2017, 10:46

Das Leistungszentrum von Eintracht Frankfurt hat ihre U19 für die kommende Saison mit fünf externen Spielern verstärkt: So tragen zukünftig Laurin Stich, Carmelo Quartuccio, Noah Schmitt, Giuseppe Signorelli sowie Rückkehrer Murad Mahmudov (FOTO) das Trikot der Adlerträger. Auch in der U17 gibt es mit Alexander Stubben, Max Hinke und Florian Zorn zukünftig drei neue Gesichter bei der Eintracht. 

Murad Mahmudov kehrt nach zweijährigem Intermezzo bei RB Leipzig zu Eintracht Frankfurt zurück. Bereits im Alter von 9 Jahren kam das offensive Mittelfeldtalent zu den Riederwäldern und durchlief alle Jugendmannschaften bis einschließlich der U15, ehe er zur Saison 2015/16 nach Leipzig wechselte. Ab der neuen Saison soll der 17-Jährige das Mittelfeld der U19 verstärken.

Für die Abwehr konnten mit Laurin Stich vom Karlsruher SC und Noah Schmitt vom FSV Frankfurt zwei Spieler verpflichtet werden. Stich stand zuletzt im B-Junioren-Bundesliga-Kader des KSC, absolvierte dabei 19 Spiele, unterstützte in der Rückrunde allerdings bereits die A-Junioren-Bundesligisten. Hier kam er auf insgesamt 10 Einsätze, 7 davon gar über die volle Distanz. Schmitt wechselte zur Spielzeit 2013/14 von Kickers Offenbach zum FSV Frankfurt. In den vergangenen vier Jahren spielte der 17-Jährige in der B- und A-Jugend des FSV und kam sogar zu einem Einsatz in der 3. Liga am 20. Mai gegen den SV Wehen Wiesbaden.

Auch für die Offensive der U19 holte das Leistungszentrum mit Carmelo Quartuccio und Giuseppe Signorelli zwei Neuzugänge. Der 17-jährige Quartuccio spielte zuletzt in der A-Junioren-Bundesliga mit den Stuttgarter Kickers, Signorelli für die B-Junioren der SG Rosenhöhe. Letzterer war mit sage und schreibe 34 Treffern der Top-Torjäger der Hessenliga, auf Platz zwei folgte Eintracht-Spieler Kahan Kuscu mit 23 Toren.

Mit Alexander Stubben und Max Hinke wurde die U17 von Eintracht Frankfurt gleich mit zwei Spielern auf der Torhüterposition verstärkt. Alexander Stubben ist im hessischen Eltville geboren. Seine Eltern zogen mit ihm aus beruflichen Gründen vor einigen Jahren nach Amerika. Dort spielte der 16-Jährige auf einer High School in Michigan. Nun kehrte der 1,90 Meter große Torwart mit seinen Eltern nach Eltville zurück. Stubben überzeugte im Probetraining und wurde somit verpflichtet. Der 16-jährige Max Hinke stand zuletzt im Kasten der U16 des SV Elversberg. Der 1,87 Meter große Torwart war dort Stammtorhüter und spielte in der Saarlandauswahl. Für die Offensive konnte Florian Zorn vom FSV Frankfurt verpflichtet werden. Der 16-Jährige gehörte in der vergangenen Saison dem U17-Kader des FSV Frankfurt an und wurde Hessenmeister.

„Wir freuen uns sehr über die Neuzugänge und darüber, dass wir auch alle Spieler halten konnten, die wir halten wollten. Qualitativ sind wir für die kommende Saison sowohl bei den A- als auch bei den B-Junioren gut aufgestellt“, so Armin Kraaz, Leiter des Leistungszentrums.

Von: Nina Bickel

 

 


 

Kontakt

Armin Kraaz
Leiter Leistungszentrum

Eintracht Frankfurt e. V.
Alfred-Pfaff-Straße 1
60386 Frankfurt/Main

Tel: +49 69 42 09 70 0
Fax: +49 69 42 09 70 322
kraaz(at)eintracht-frankfurt.de