Aktuelles vom Fussball

Frauen 1: Fit ins neue Jahr - Teil 2

Dienstag, 02. Januar 2018, 23:04

Wer Sport treibt, muss sich auch gesund ernähren. In unserem ersten Teil „Fit ins neue Jahr“ mit Claudia Demuth haben wir uns primär mit dem Thema Sport beschäftigt. Wie ich mich gesund ernähre, um fit zu bleiben, darum geht es in unserem zweiten Teil.

Gleich zu Beginn wollen wir eine Mär beenden, dass gesunde Ernährung teuer ist. Frisches Obst und Gemüse, welches die Basis für gesunde Ernährung ist, findet jeder in Supermärkten zu vernünftigen Preisen, saisonales Obst und Gemüse auch häufig zu Angebotspreisen. Im Vergleich zu Schnellgerichten und Fast Food sind gesunde Nahrungsmittel häufiger sogar preiswerter.

In meiner Ernährungsanalyse konnten wir feststellen, dass mein Tagesbeginn mit frischem Obst und Naturjoghurt sehr gut ist. Meine Ernährung am restlichen Tag, ist dafür noch ausbaufähig und sollte den Part Kohlenhydrate deutlich reduzieren.

Wie kann ich meine Ernährung ausgewogen gestalten?

Claudia: Zu einer gesunden Ernährung gehört das Essen von Obst und Gemüse, dazu die richtige Mischung von Kohlenhydraten und Eiweißen. Zu den Kohlenhydraten gehören Nudeln, Kartoffeln und Reis. Optimal ist, wenn mittags das Essen reichhaltig an Kohlenhydraten ist. Abends sollte es keine Kohlenhydrate mehr geben.

Ich esse gerne Nudeln, die sollte ich abends weglassen. Was wären für mich gute Alternativen?

Claudia: Eiweißhaltige Nahrung ist abends sehr gut. Dies kann Salat mit Hähnchenbruststreifen sein, Kräuterquark, Hüttenkäse mit Thunfisch oder Rührei mit Champignons. Es gibt viele leckere Gerichte, hier empfiehlt sich in der Buchhandlung nach einem Kochbuch mit eiweißhaltigen Gerichten zu schauen und es einfach probieren. Viele Gerichte brauchen keine lange Zubereitungszeit und sind am Ende gesünder und schmackhafter als Schnellgerichte und Fast Food.

Kann morgens unbedenklich in das Brötchen mit Marmelade reingebissen werden?

Claudia: Ja, natürlich. Dein Tagesstart mit Obst und Joghurt ist auch sehr gut. Ich esse gerne morgens ein Brötchen mit Honig, Haferflocken und Obst. In der aktuellen Winterzeit ist es ratsam verstärkt den Vitamin C Haushalt zu stärken. Beispielsweise Kiwi essen, heiße Zitrone zu trinken, um Erkältungen zu verhindern. Ich selbst nehme das Naturprodukt von Bienen Propolis Tropfen aus der Apotheke.

Wichtig ist auch ausreichend trinken, die sogenannten „light“ Produkte kann ich die weiter trinken?

Claudia: Nein, trotz „light“ auf dem Etikett sind sie weiter sehr zuckerhaltig. Es empfiehlt sich eher Wasser, Tee und Apfelsaftschorle zu trinken.

Wenn ich durch die Drogerien gehe, sehe ich in den Regalen unzählige viele Nahrungsergänzungsmittel. Helfen diese mir den Vitaminhaushalt aufzubauen?

Claudia: Bleibe lieber beim Obst und Gemüse. Dies ist frisch und ohne chemische Zusammensetzung, wie sie oft in vielen Nahrungsergänzungsmitteln enthalten sind. Im Obst und Gemüsebereich in den Supermärkten und auf den Wochenmärkten gibt es viele leckere Sorten. Sich einfach Zeit nehmen, für sich die schmackhaften Sorten raussuchen und zu Hause zubereiten.

Wie beim Sport ist auch bei der Ernährung Disziplin und Motivation sehr wichtig, mit einer gesunden Ernährung tue ich sehr viel für mich und meinem Körper.

„An apple a day keeps the doctor away“, an diesem englischen Sprichwort ist viel Wahres dran.

Es war sehr interessant mit Claudia Demuth über die Vorsätze für das neue Jahr und auch das Thema „Fit in das neue Jahr“ zu kommen mit den Themen Sport und Ernährung zu sprechen. Jeder hat es selbst in der Hand, wer mehr zu diesen Themen wissen möchte oder ein Personaltraining buchen möchte, am besten Claudia Demuth kontaktieren (Webseite www.claudia-demuth.de).

 

 

 

Von: Denis Michel Biesold

 

 


 

Kontakt

Armin Kraaz
Leiter Leistungszentrum

Eintracht Frankfurt e. V.
Alfred-Pfaff-Straße 1
60386 Frankfurt/Main

Tel: +49 69 42 09 70 0
Fax: +49 69 42 09 70 322
kraaz(at)eintracht-frankfurt.de