Aktuelles vom Eishockey

Torfestival bei den Eisadlern

Sonntag, 12. März 2017, 12:24

Eine tolle Reaktion zeigte das Landesliga-Team der Eintracht nach dem Punktverlust gegen die EG Diez-Limburg 1b in der vergangenen Woche. Unglaubliche 21 Tore erzielte die Mannschaft um Kapitän Patrick Schoch gegen die zweite Mannschaft der Darmstadt Dukes und konnte sich damit in der oberen Tabellenhälfte festsetzen.

Bereits zu Beginn stellten die Eisadler klar, wer in diesem Spiel den Ton angibt. Drei Tore in 46 Sekunden brachten das Team schon früh auf die Siegesstraße. Das Spiel fand fast ausnahmslos im Drittel der Gäste statt, die es versäumten ihren Torhüter zu entlasten. Umso ärgerlicher war es, dass die Südhessen im ersten Drittel dennoch zu drei Torerfolgen kamen. In der ersten Pause beim Stande von 9:3 für die Eisadler warnte Coach Marco Albrecht eindringlich davor die Abwehrarbeit zu vernachlässigen. Dennoch klingelte es bereits 18 Sekunden nach Wiederaufnahme des Spiels im Gehäuse der Eintracht. Darmstadts überragender Mann Martin Sagula verkürzte für die Gäste. Doch es nutzte alles nichts. Die Frankfurter präsentierten sich in einer perfekten Form, kombinierten sich durch die Gegner und… vergaßen erneut die Abwehrarbeit. Drei weitere Darmstädter Tore im zweiten Drittel standen sieben Frankfurter Treffer gegenüber. In den letzen zwanzig Minuten ließen es beide Mannschaften etwas ruhiger angehen. Ein deutlicher 21:7-Endstand war am Ende auf der Anzeigetafel zu sehen.

Bereits am nächsten Wochenende kommt es zum letzten Landesliga-Heimspiel der Saison, wenn die Eintracht die Zweitvertretung der Lauterbacher Luchse empfängt. Am Samstag (18.03) beginnt das Spiel bereits um 10:30 Uhr. Der Eintritt ist frei!

 

 

 


 

Kontakt

Alexander Hermann

Abteilungsleiter

eishockey(at)eintracht-frankfurt.de