Aktuelles vom Eishockey

Ohne Chance beim Tabellenführer

Dienstag, 07. Februar 2017, 09:48

Keine Hoffnungen auf den Sieg konnte sich am das Landesligateam der Eintracht beim Auswärtsspiel gegen den EC Wallernhausen machen. Die Gelb-Schwarzen zeigten den Eisadlern, die sich ungewohnt schwach präsentierten, deutlich ihre Grenzen auf.

Zwar konnte Markus Weber mit seinem Treffer zum 1:2 das Spiel zumindest im ersten Drittel offen halten, doch antworteten die Wallernhausener noch innerhalb der ersten zwanzig Minuten mit dem 3:1. Da war das Feuer der Frankfurter Spieler bereits erloschen, die stark dezimiert die Fahrt nach Lauterbach antreten mussten. Ab dem 2. Drittel wurde die Abwehrarbeit vernachlässigt und die Scheibe wurde nur selten entschlossen aus dem eigenen Drittel gebracht. Daher war es nicht verwunderlich, dass die Stars des Tabellenführers Mario Repp und Jan Hofmann zusammen sechs Tore zum 7:1-Sieg der Wallernhausener beisteuern konnten.
In den nächsten beiden Wochen kommt viel Arbeit auf das Team von Trainer Armin Wilts zu, wenn man am Freitag, den 17.02 (20:00 Uhr) im Stadtderby gegen die Frankfurter Eisteufel etwas Zählbares mitnehmen möchte.

 

 

 


 

Kontakt

Alexander Hermann

Abteilungsleiter

eishockey(at)eintracht-frankfurt.de