Aktuelles vom Eishockey

Aufholjagd wird belohnt

Mittwoch, 03. Januar 2018, 19:08

Ein Spiel dauert sechzig Minuten. Der Spielstand, der bei der Schlusssirene auf der Anzeigetafel steht, ist entscheidend und genau das wissen die Eisadler sehr genau. Anders ist die irre Aufholjagd in Bad Nauheim wohl nicht zu erklären.

Bereits mit 3:0 führten die Ice Devils nach dem ersten Drittel. Manche Mannschaften hätten das Spiel zu diesem Zeitpunkt sicherlich schon abgehakt. Nicht so die Eisadler um Kapitän Patrick Schoch. Wie Ausgewechselt kam das Team aus der Pause. Alle Spieler bemühten sich das Hartgummigeschoß in Richtung des gegnerischen Tores zu bringen und tatsächlich waren die Eisadler in den nächsten zwanzig Minuten achtmal erfolgreich. Dennoch ging es mit einem 8:9-Rückstand in die letzte Pause. Mit großen Zielen kehrte die Frankfurter Mannscahft auf das Eis zurück. Doch erlitten die Eisadler einen herben Rückschlag. Marko Becker baute die Nauheimer Führung auf 10:8 aus. Doch fast postwendend erzielte Stephan Nink den erneuten Anschlusstreffer. Nun ging es um alles. Coach Armin Wilts nahm den Goalie zugunsten eines weiteren Feldspielers vom Eis. Die Rechnung sollte aufgehen. Timon Backes erzielte den vielumjubelten Ausgleich eine Minute vor dem Ende. Bei einem schnellen Konter wenige Sekunden vor Schluss hatten die Eisadler sogar noch die Möglichkeit den Sieg in der regulären Spielzeit klar zu machen. Patrick Fritsch lief alleine auf das Tor der Gastgeber zu. Doch statt den Puck auf seinen herbeigeeilten Nebenmann zu passen, schloss er selbst ab und scheiterte am blitzschnell reagierenden Nauheimer Torhüter.

Im Penaltyschiessen war es dann der Torhüter der Eisadler, Lukas Wehrheim, der Höchstleistungen zeigte. Keinen einzigen Gegentreffer lies er zu. Da auf der anderen Seite Patrick Maisner und Spielertrainer Armin Wilts ihre Penaltys verwandelten, war der Zusatzpunkt gesichert.

Am 28.01 ist die Landesligamannschaft beim Tabellenführer Eisteufel Frankfurt zu Gast. Das Spiel findet in der Eissporthalle Frankfurt statt. Bully ist um 19:45 Uhr.

 

 

 


 

Kontakt

Alexander Hermann

Abteilungsleiter

eishockey(at)eintracht-frankfurt.de