Aktuelles vom Eishockey

Auf Umwegen zum Derbysieg

Sonntag, 19. Februar 2017, 09:34

„Wir dürfen die Eisteufel auf keinen Fall unterschätzen“, warnte Coach Marco Albrecht, seine Mannschaft vor dem kleinen Stadtderby in der Landesliga. Dass er damit genau ins Schwarze treffen sollte, ahnte noch niemand.

Viel zu schlampig begann die Eintracht in der Anfangsphase. So konnten sich die Eisteufel, die in der Tabelle seit einigen Wochen die rote Laterne tragen, immer wieder gefährlich vor dem Frankfurter Tor festsetzen. Folglich kam es dann so, dass ein freistehender Spieler der Eisteufel den Puck völlig freistehend im Eintracht-Gehäuse versenkte. Vom Gegentreffer geschockt agierten die Eisadler nun mit mehr Konzentration. Eine solide Abwehrarbeit sollte den Erfolg auch ins gegnerische Drittel tragen. Den Ausgleich markierte die bereits in der Vergangenheit so oft gepriesene erste Reihe. Patrick Maisner und Markus Weber kombinierten sich durch die Verteidigung der Eisteufel und Patrick Fritsch vollendete zum 1:1-Ausgleich. Die Mannschaft von Trainer Marco Albrecht ließ nicht locker. Fabian Kipple und Daniel Rohn sorgten für die 3:1-Führung aus Sicht der Eisadler. Doch es waren die Eisteufel, die sich nun zurückmeldeten. 2 Tore im Schlussdrittel sorgten für den 3:3-Ausgleich. Die erste Reihe der Eintracht schien jedoch keine große Lust auf ein Penaltyschießen zu haben. Diesmal war es Patrick Maisner, der nach Vorarbeit von Patrick Fritsch das Hartgummi zur Führung in die Maschen beförderte. Für den versöhnlichen Abschluss sorgte 140 Sekunden vor dem Ende Marvin Idel, der mit seinem Treffer zum 5:3 den Sieg sicherstellte.

Am kommenden Wochenende hat die Landesligatruppe der Eintracht spielfrei, ehe es am 05.03 zum Auswärtsspiel gegen die Zweitvertretung der EG Diez-Limburg kommt. Das nächste Heimspiel findet am 11.03 um 19:30 Uhr gegen den ESC Darmstadt 1b statt.

 

 

 


 

Kontakt

Alexander Hermann

Abteilungsleiter

eishockey(at)eintracht-frankfurt.de