Basketball

Aktuelles vom Basketball

MU14 schrammt im Gipfeltreffen knapp an erster Niederlage vorbei

Freitag, 09. Februar 2018, 09:49

Im „Gipfeltreffen“ der U14 Oberliga behielt die Eintracht auch im Rückspiel bei den FRAPORT SKYLINERS mit 36:44 knapp die Oberhand.

Das es keinen Kantersieg wie im Hinspiel geben würde, war eigentlich allen Beteiligten klar, dennoch starteten die Adler furios in die Partie. Die Skyliners waren zunächst kaum in der Lage die Eintracht Defense zu überwinden, das erste Viertel endete 3:13.

Jedoch war hier schon zu sehen, dass sich auch die Eintracht enorm schwer tat gegen wesentlich aggressivere Skys als noch im Hinspiel in der Offense zu klaren Aktionen zu kommen. Als dann nach weiteren 10 Minuten der Halbzeitstand von 10:20 auf der Anzeigentafel aufleuchtete, rieben sich wohl nicht wenige der zahlreichen Zuschauer verwundert die Augen.

 „Ein solches Ergebnis zur Halbzeit habe ich in einem so hochklassigen Aufeinandertreffen zweier Spitzenmannschaften in der U14 auch noch nicht erlebt. Dies ist sicher nicht nur einer tollen defensiven Leistung beider Teams geschuldet, sondern zeugt auch von einer gewissen nervlichen Beanspruchung mit der junge Spieler nicht immer gut zu Recht kommen“, so Trainer Kanngießer.

Besser aus der Kabine kamen die Gastgeber und verkürzten auf 18:23, doch es gelang den Ansturm zu nächst nochmal abzuwehren. Mit 22:29 ging es ins Schlussviertel. Das Team von Thomas Koch hatte nun aber das Momentum, der Eintracht gelang minutenlang gar nichts im Angriff und beim Stand von 32.29 sah man sich das erste Mal in der Saison mit einem Rückstand konfrontiert. In dieser brenzligen Situation übernahm Alex Lagerman Verantwortung, setzte sich unter dem Korb willensstark durch, ließ noch einen Dreier folgen und holte die Führung für seine Farben zurück. Alex Novysedlak verwandelte im Anschluss zwei Freiwürfe sicher zum 32:36, 37. Minute. Somit konnte die Eintracht den Kopf nochmal aus der Schlinge ziehen und dieses hoch intensive Spiel für sich entscheiden.

 Es spielten: Alex Lagerman 19, Alex Novysedlak 9, Rene Bilal 8, Oskar Rose 2, Lukas Gierlinski 2, Juri Genthner 2, Barnabas Bode, Konstantin Mavrak, Bela, Gerloff, Pino Dubbel, Patrick Stark

Am nächsten Tag stand dann noch ein Spiel in der U16 Kreismeisterschaft auf dem Programm. Und siehe da, dasselbe Team, welches am Vortag noch so verkrampft gewirkt hatte, spielte nun frei auf. Gute Ballbewegung, tolles Teamplay gepaart mit selbstbewussten Aktionen führten zu einem deutlichen 78:42 Erfolg über Friedberg.

Es spielten: Alex N. 20, Alex L. 15, Lukas 10, Bela 10, Barnabas 6, Nikos 6, Patrick Pf. 5, Juri 4, Konsti 2, Jonasz

 

 

 


 

Kontakt

Norbert Kelzenberg
Abteilungsleiter

nkelzenberg(at)web.de

 

Olaf Kanngiesser
Sportlicher Leiter

olafk@t-online.de