2012 - 2013

Deutsche Meisterschaften

Für die Deutschen Meisterschaft in Bonn haben sich im März die besten hessischen Teams der Regional Meisterschaft in Neu-Ulm qualifiziert. Das seit 2012 in Frankfurt beheimatete Partnerstuntteam Anika Seifert und Florian Taut gehörte ebenfalls zu den Finalisten.

Am 08.06.2013 zeigte das Duett in Bonn, eine fehlerfreie Kür (Routine) und belegte somit den 2. Platz und qualifizierte sich für die Europa Meisterschaft in Glasgow.

Die Europa Meisterschaften finden in bereits 4 Wochen statt, sodass es wenig Zeit zur Anpassung der Routine und ggf. Steigerung der Schwierigkeitsstufe gibt. Die „Routine“ besteht aus statischen Hebefiguren, aber auch geworfenen Längs- und Querachsendrehungen (Schrauben und Salti), mit der der weibliche „Flyer“ um und auf den männlichen „Base“ katapultiert wird. Elemente des Kunstturnens und der Sportakrobatik werden hier mit moderner Musik vereint. Die beiden Leistungssportler Ani und Flo leiten seit einem ¾-jahr die jugendliche „Senior“ Gruppe der Eintracht Frankfurt und geben ihre internationale Erfahrungen der geturnten Europa- und Weltmeisterschaften der vergangenen 5 Jahre unseren jungen erwachsenen Nachwuchsathleten weiter. Diese Gruppe ist in kürzester Zeit auf über 23 Damen und 5 Herren angewachsen und hat bereits ebenfalls erste Erfolge in der kurzen Zeit erarbeitet. Im Qualifikationswettkampf zu den Deutschen Meisterschaften belegten sie in der Finalrunde Platz 5.

Wir gratulieren zum 2. Platz auf der Deutscher Meisterschaft und sind sehr stolz, dass Eintracht Frankfurt erstmalig bei der Europa Meisterschaft in Schottland vertreten sein wird.

Wochenende im Movie Park

Die Teilnahme an den X. Elite Cheerleading Championship war für die drei startenden Teams der Eintracht Frankfurt, Turnabteilung, ein voller Erfolg.
Das Meisterschaftswochenende starteten am Samstag die EFCheer Juniors in der Junior Allgirl-Kategorie. Mit einer fast fehlerfreien Routine zeigten sie ihr Können. Ihr ausdrucksstarker Spirit riss die Jury und den Frankfurter Fanblock mit und so konnten sie einen guten 20. Platz von 39 Teams belegen. Den 1. Platz erreichten die Braunschweig Wildcats.

 

Die EFCheer Seniors folgten am Samstagnachmittag in der Senior Limited Coed-Kategorie. Sie präsentierten der Jury und den Fans einer tolle und fehlerfreie Routine, mit der sie sich Platz 3 von 17 Startern sichern konnten und so ins Finale am Sonntag einzogen.
Top Leistung!
Am Sonntagvormittag präsentierten sich die EFCheer Peewees in der Peewee Cheer-Kategorie. Mit einer sehr schönen und fehlerfreien Routine steigerte sie ihre Leistung von der RMSüd im März und brachten die Halle zum Beben. Sie belegten Platz 12. von 28 Teams. Den 1. Platz sicherten sich die Little Wildcats.

 

Am Nachmittag starteten die EFCheer Seniors mit ihrer beeindruckenden Routine im Finale und konnten sich hier unter begeisterten Fangesängen den 5. Platz sichern. Die UBC Tigers Cheerleader erhielten den 1. Platz.
Insgesamt war es ein sehr erfolgreiches Wochenende für alle EFCheers.

 

(Tobias Meier)

 

RM Süd 2013

Am 10.03.2013 begann für die Teams der Eintracht Frankfurt Cheerleader der erste Wettkampf der Saison 2013, die Regionalmeisterschaft Süd.
Starter für diesen Wettkampf waren unsere Jüngsten die Peewees im Level 2, die Juniors im Level 4, ein Partnerstunt Team und das neu aufgestellte Senior Limited Coed Team.
Nach der Anreise zur Ratiopharm Arena in Neu Ulm begann der Wettkampf pünktlich 10:00 Uhr mit den Spezialkategorien. Hierbei kam es zum erwarteten Krimi an der Spitze des großen Starterfeldes im Senior Partnerstunt. Für die Eintracht holten Anika Seifert und Florian Taut mit einer fehlerfreien Routine den 2. Platz von 11 Startern und sind mit 7,86 Punkten recht sicher für die deutsche Meisterschaft in Köln gesetzt. Weiter ging es mit den jüngsten Adlern, welche mit einer hervorragenden Routine und ihrem soliden Programm glänzten und mit Platz 2. von 8 Startern belohnt wurden, sie erreichten 5,23 Punkte. Am frühen Nachmittag erreichten die Juniors im Level 4 3,82 Punkte und landeten auf dem 8. Platz. Als letztes Eintracht Team starteten die Seniors in der Kategorie Limited Coed. Sie lieferten zu Freude ihrer Trainer eine fast fehlerfreie Routine ab, welche ihnen 4,75 Punkte erbrachte und damit den 4. Platz. Nach einem langen Wettkampftag gehen alle Teams gestärkt in die Vorbereitung der zu Pfingsten stattfindenden Elite Cheerleading Championship in Bottrop.

Die Platzierungen im Ranking für die Deutsche Meisterschaft nach zwei von vier Regionalmeisterschaften. Team (Rankingplatz "von" Anzahl der sich qualifizierenden Teams) Partnerstunt (2. von
Peewee lvl.2 (2. von 15) Junior lvl.4 (20. von 15) Senior limited Coed (4. von 8).

(A. Seifert)

Neues Trainergespann bei Seniors

 

Die Seniors der Eintracht Frankfurt Cheerleader begrüßen ihr neues Trainergespann Anika Seifert und Florian Taut. Die beiden sind mit ihrem Team amtierender Europameisters und konnten sich schon mehrfach für die Weltmeisterschaften in Orlando qualifizieren. In den letzten zwei Jahren konnten sie unteranderem mit dem Nationalteam Deutschland auf den Weltmeisterschaften vertreten. Die Seniors können sich auf eine erfolgreiche, verletztungsfreie und anstrengende Saison freuen.

 

 

 

 

IX. Elite Cheerleading Championship

Am Pfingstwochenende starten die EFCheer zum 2. Mal bei der  IX. Elite Cheerleading Championship im Movie Park in Bottrop. An dieser Meisterschaft können sich die Erstplazierten für die Worlds 2013 in Orlando qualifizieren.

Mit zwei Teams – den EFCheer Peewees und EFCheer Juniors – nahmen sie an der Meisterschaft teil und konnten sich in beiden Kategorien einen Platz unter den Top Ten Teams sichern. Beide Teams zeigten, dass sie ihr Können in den letzten Wochen nochmals steigerten.

Die Juniors traten am Samstag gegen 29 Gegner an. Die Spannung in der voll besetzten Halle stieg, als das Team ihre fehlerfreie Routine präsentierte und auch das Highlight am Ende des Programms - die Pyramide – souverän meisterte. Das harte Training der letzten Wochen hatte sich gelohnt. Mit dem 10. Platz konnten sie 20 Mitstreiter hinter sich lassen.

Die Peewees zeigten am Sonntag, was sie können. Unter dem Jubel der mitgereisten Fangemeinde lieften auch sie eine fehlerfreie Routine ab und tanzten sich mit „Can´t touch this“ in die Herzen des Publikums. Von 24 startenden Teams erzielten sie Platz 9.

Nach so einem Erfolg konnten alle gemeinsam das Wochenende im Movie Park mit einer Achterbahnfahrt erholsam ausklingen lassen.

 

Regionalmeisterschaften Süd 2012

Am Samstag, den 10.03. 2012, begann früh morgens für die EFCheers ein aufregender Meisterschaftstag. Sie fuhren mit allen drei Alterstufen nach Neu-Ulm, um an der Regionalmeisterschaft Süd des CCVD teilzunehmen.

Zuerst stellten die EFCheer Seniors in der Kategorie Senior Coed Groupstunt ihr Können unter Beweis. In einer Minute zeigen die Teilnehmer verschiedene Stunts und Würfe, die durch spektakuläre Auf- und Abgänge untermalt werden. Nach einer sauberen Show, konnten sich alle über einen guten 4. Platz freuen. Dabei ließen sie zwei Teams hinter sich.

Erst Ende März, wenn die Deutsche Rangliste vollständig ist, entscheidet sich, ob das Seniorteam der Eintracht bei Deutschen Meisterschaft dabei sein wird.

 

Als nächstes Team der Eintracht Frankfurt gingen die EFCheer Juniors in der Kategorie Junior Allgirl Level 4 an den Start. In 2 Minuten und 30 Sekunden müssen alle Cheerleader gemeinsam ein Programm aus Stunts, Pyramiden, Jumps, Tumbling und Dance präsentieren. Das gelang den EFCheer Juniors sehr gut, da sie ohne einen „Drop“ (Sturz) die Matte verlassen konnten. Als Belohnung für das sauber präsentierte Programm erhielten die EFCheer Juniors Platz 3 und konnten somit zehn Teams hinter sich lassen. Ob sich das Team für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert hat, wird sich Ende März zeigen, wenn die Deutsche Rangliste vollständig ist.

 

Den Abschluss bildeten die Kleinsten der Eintracht Frankfurt – die EFCheer Peewees. In der Kategorie Peewee Cheer Level 2 zeigten auch sie eine 2 Minuten und 30 Sekunden lange Routine. Sie eiferten natürlich den großen Teams nach und zeigten ebenso ein „Drop-freies“ Programm, womit sie sich den 5. Platz von 9 Startern sichern konnten.

Ein erfolgreicher Meisterschaftstag liegt hinter den EFCheers, an dem alle drei Teams ihr Bestes gezeigt haben!

Nach oben

Tryout am 4.2.2012

Am 4. Februar veranstaltete Eintracht Frankfurt Cheerleading ein Tryout für den neuen Senior Cheerleadersquad an der Brüder-Grimm-Schule. Vom Nachmittag an arbeitete Seniorcoach Gabrielle Hartman mit den derzeitigen Seniorcheerleadern und anderen EFC Coaches daran das Tryout vorzubereiten. Um den Ablauf des Tryouts reibungslos zu gestalten übernahmen auch die Senior Cheerleader wichtige Aufgaben. Während manche die Männer und Frauen, die am Tryout teilnahmen, anmeldeten, halfen andere dabei Jumps, Stunts und das Turnen beizubringen.

Nach einem gemeinsamen, spaßigen Warm-Up, das von Gabrielle geleitet wurde, kamen sowohl die Senior Cheerleader als auch die, die es werden wollten zusammen um das "Open-Training" style Tryout. Das heißt, dass die Bewerber/-innen einfach in ein normales Training mit eingefügt wurden. Dabei konnten die Bewerbenden in verschiedenen Positionen stunten und auch verschiedene Sprünge und Turntechniken erlernen. Nach mehreren Stunden voller Training, Gespräch und Spaß nahm Gabrielle jeden einzelnen Bewerber und jede einzelne Bewerberin für ein Einzeltryout zur Seite. Dabei sollten die Bewerber/-innen zeigen, was sie an dem Tag gelernt hatten. Nach einem langen Tag und der Bewertung durch Gabrielle und die anderen Coaches, führte Gabrielle mit jedem Bewerber/-in ein Einzelgespräch und reflektierte dabei den Tag und ihren Selbstausdruck. Sie gratulierte denen, die es ins Team geschafft hatten und sagte ihnen die Pläne und Ziele für die folgende Saison.

Alle Interessierten, die das Tryout verpasst haben, können sich hier

über die Trainingszeiten der Cheerleader informieren.

 

Fotos vom Tryout gibt es hier.

 

Weitere Informationen gibt es auf der externen Seite der EFCheerleader.


EFCs bei Winterstuntfest 2012

Beim Winterstuntfest vom 20. - 22. Januar 2012 war die Eintracht Frankfurt Turnabteilung, wie beim Sommerstuntfest im letzten Jahr, mit Martin Schönhoff und Laura Janicke, sowie der seit Ende 2011 neuen Senior-Cheerleader Trainerin ´´Gabby´´ (Gabriele Hartman), vertreten.

In der Kaya Plaza Eventhalle in Krefeld, einer eigentlich cheerleaderuntypischen Halle, konnten neue Eindrücke gewonnen, neue Kontakte geknüpft und neue Stunts mit Hilfe befreundeter Cheerleader der FTG Allstar Bullets aus Darmstadt erlernt werden.

Ein besonderer Danke hierbei geht an Daniel Ŝmit und die beiden Veranstalter Constantin Stalzer und Sven Reincke (AllAroundCheer).


 

Abteilung Turnen

Geschäftsstelle

Sabine Urban

Oeder Weg 37
60318 Frankfurt

Tel.: 069/ 553540 
Fax: 069/ 554827
Email: turnen(at)eintracht-frankfurt.de

Geschäftszeiten:
Di. und Do.: 09.00 bis 12.00 Uhr
sowie 15.00 bis 18.00 Uhr