Dank ans Ehrenamt

Eintracht Frankfurt engagiert sich in vielen sozialen Projekten: von der Beschäftigung von Jugendlichen im Zivildienst und im Freiwilligen sozialen Jahr (FSJ), über Schulprojekte bis hin zum wichtigen Kampf gegen Rassismus.

Ohne das ehrenamtliche Engagement zahlreicher Helferinnen und Helfer geht es nicht – auch nicht bei Eintracht Frankfurt.

Beim ehrenamtlichen Engagement geht es weniger um das Amt an sich – wenngleich es gerade in einem großen Sportverein mit zahlreichen Abteilungen auch solche zu bekleiden gilt. Jede der 17 Abteilungen von Eintracht Frankfurt wird von einem Vorstand geführt, der in der Regel aus drei bis fünf ehrenamtlichen Mitgliedern besteht. Doch ihr Tun wäre nur halb so viel wert ohne die zahlreichen Helfer an der „Basis“: die zahllosen ehrenamtlichen Schiedsrichter, die Eltern, die ihre Kinder zu den Spielen und Wettkämpfen chauffieren, Kuchen backen, Feste veranstalten, Trikots waschen; die Trainer und Betreuer, die ihre Freizeit dem Vereinssport widmen und und und. Es sind gerade diese guten Geister, die Aktiven im Hintergrund, die das Leben von und in der Eintracht-Gemeinschaft ausmachen!

Dieser Bedeutung bewusst, würdigen der DFB und die DFL bereits zum zwölften Mal das Ehrenamt im Fußball. Im Dezember 2013 hat DFB-TV Steffen Kaschel (Trainer U16) und Klaus Nulle (Zeugwart U23) zur Bundesligapartie Eintracht Frankfurt gegen 1899 Hoffenheim begleitet.


 

Kontakt

Gudrun Backhaus
Schul- & Sportprojekte

Eintracht Frankfurt e. V.
Alfred-Pfaff-Straße 1
60386 Frankfurt/Main

Tel.: +49 69 42 09 70-701
Fax: +49 69 42 09 70-210
backhaus(at)eintracht-frankfurt.de