Blindentennis

Blindentennis neu bei der Eintracht

Eine noch recht junge Sportart für blinde und sehbehinderte Spielerinnen und Spieler, die auch inklusiv betrieben werden kann, erobert Frankfurt. Im September 2016 fand auf unserer Anlage ein erstes Schnuppertraining im Blindentennis statt, an dem fünf blinde und stark sehbehinderte Interessenten, diese Sportart ausprobieren durften. Rainer Jost, selbst vollblind, brachte den Ball ins Rollen und ist mit seiner Idee, Blindentennis spielen zu wollen, bei uns auf fruchtbaren Boden gestoßen. Abteilungsleiter Michael Otto war begeistert von der Idee und signalisierte sofort Interesse diese inklusiv spielbare Sportart anzubieten. Zwei hoch motivierte und gut ausgebildete Trainer waren mit Egon Harenceac und Jane Müller schnell gefunden. Die Schnupperstunde verlief so positiv, dass sich daraus eine feste Trainingsgruppe entwickelt hat, die sich wöchentlich zum Training trifft. Nach einem Beitrag in der Frankfurter Neuen Presse wurde auch der Hessische Rundfunk sowie RTL Hessen auf das Thema Blindentennis aufmerksam. Beide Sender schickten ein Redaktionsteam an den Riederwald uns es entstanden zwei interessante Fernsehbeiträge. Mittlerweile ist die Gruppe auf 9 stark sehbehinderte und blinde Sportler angewachsen.

Sollten auch Sie Interesse haben, so wenden Sie sich bitte direkt an unseren Abteilungsleiter Michael Otto, otto(at)tennis-eintracht.de